Ex-w&v-Chefredakteur Holger Schellkopf heuert bei t3n an

 

Das ging schnell: Einen Anschluss-Job hat der ausgeschiedene w&v-Chefredakteur Holger Schellkopf bei t3n gefunden. Er wird das Digitalmagazin ebenfalls als Chefredakteur inhaltlich steuern. Damit ist ein Nachfolger für Luca Caracciolo gefunden.

Schellkopf wird zum 1. April die Position von Luca Caracciolo übernehmen, der das Unternehmen zum 31. März verlässt. Wie bereits bekannt wurde, wird der studierte Sozialwissenschaftler und Journalist Caracciolo, der 2016 zunächst Print-Chefredakteur bei t3n wurde und im August vergangenen Jahres die Gesamt-Chefredaktion übernahm, mit Wirkung zum 1. April neuer Chefredakteur des Heise-Magazins Technology Review (kress.de berichtete).

Auf seinem neuen Posten im Verlag Yeebase in Hannover wird der bisher in München ansässige Branchenkenner Schellkopf die t3n-Redaktionsleitung um Tobias Schäffer (Head of Content Revenue), Sabrina Schadwinkel (Leitende Print-Redakteurin), Sébastien Bonset (Leiter Entwicklungsredaktion) sowie Alexander Schulz (Team-Lead CvD) komplettieren.

Bis zum Verkauf der w&v, die lange Jahre als Fachtitel im Süddeutschen Verlag erschien, an die Ebner Media Group war Holger Schellkopf Chefredakteur und zuletzt auch Co-Geschäftsführer (kress.de berichtete). Dort kam er ursprünglich April 2017 als Leiter Digital der Dop­pelspitze der Chefredaktion an Bord. Im September 2019 übernahm er in alleiniger Verantwortung als Chefredakteur. Anfang 2020 wurde Schellkopf zusätzlich zum Mitglied der Geschäftsleitung berufen.

Sein Handwerk hat Schellkopf zunächst über ein Volontariat bei den Oberpfälzer Nachrichten gelernt. Es folgten Stationen als Leiter von Lokalredaktionen und als Chef vom Dienst bis hin zum Stellvertretenden Chefredakteur bei der Mittelbayerischen Zeitung. Dort leitete er mehrere Jahre auch den Newsroom und das Magazin und war außerdem für die Entwicklung der digitalen Plattformen und den Bereich "Digitale Innovation" verantwortlich.

Tipp: Das Wichtigste aus den Medien - einmal am Tag: Jetzt den kressexpress bestellen.

Bei t3n geht die Verpflichtung mit einer Umorganisation einher. "Bereits in den letzten Monaten haben wir die kaufmännische Verantwortung für die Content-Produkte bei t3n mit Tobias Schäffer auf der neugeschaffenen Stelle des 'Head of Content Revenue' noch klarer gebündelt und in die crossfunktional besetzte Redaktionsleitung eingegliedert, die nun von Holger in der redaktionellen Verantwortung perfekt vervollständigt wird", meint CEO Andy Lenz. "Mit dieser Struktur wollen wir die Synergien zwischen den einzelnen Content-Produkten noch stärker fördern – und Holger wird uns auf unserer Reise vom Verlag zur Plattform mächtig zusätzlichen Rückenwind geben."

Hintergrund: t3n versteht sich als Magazin und  Plattform für digitale Zukunft. Es erscheint online und vierteljährlich als Print-Magazin, das über aktuelle Entwicklungen und Trends in der digitalen Wirtschaft und Gesellschaft berichtet. Die Druckauflage beträgt 50.990 Exemplare bei einer Print-Gesamtreichweite von rund 150.000 Lesern. Über 600.000 Menschen folgen t3n in den sozialen Netzwerken, und die t3n Newsletter zählen rund 90.000 Abonnenten. Die Online-Plattform t3n.de verzeichnet monatlich rund 7,8 Mio Visits (IVW 2/21).

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.