Sie kommt vom Deutschlandradio: dpa macht Audio-Expertin Jana Wuttke zur Führungskraft

26.03.2021
 

Jana Wuttke startet als Produktmanagerin Audio & Voice bei dpa. Sie wechselt vom Deutschlandradio, wo sie zuletzt als Redaktionsleiterin "Modernes Leben" tätig war. Was Wuttke bei dpa genau macht.

Jana Wuttke wird sich in ihrer  neu geschaffenen Position um drei wesentliche Bereiche kümmern: Gemeinsam mit der Redaktionsleitung der Rufa entwickelt sie die Podcast-Auftragsproduktion weiter, die die dpa seit dem vergangenen Jahr für ihre Kunden umsetzt. Als Produktmanagerin ist Wuttke außerdem für die in Kürze startende neue Plattform "dpa-Audio Hub" verantwortlich, mit der die dpa vor allem Podcaster bei ihrer Arbeit unterstützt. Weiterhin übernimmt Wuttke die Entwicklung neuer Audio- und Voice-Produkte, die den Kunden der dpa einen echten Mehrwert bieten sollen.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Jana Wuttke eine erfahrene Audio-Expertin für unser Team gewinnen konnten", sagt Theresa Rentsch, Head of Product Management. "Bei nahezu allen unseren Kunden sehen wir seit einiger Zeit ein wachsendes Interesse an Audio-Produkten und -Formaten. Wir wollen sie auf diesem Weg unterstützen und haben den Bereich Audio & Voice deshalb als einen Innovationsschwerpunkt identifiziert, der nun auch personell hervorragend besetzt sein wird."

Zur Person: Nach mehreren Stationen in Verlagen und als Gesellschafterin einer Medienproduktion arbeitete Jana Wuttke (Jahrgang 1976) seit 2008 als Wissenschafts- und Medienjournalistin für das Deutschlandradio, zuletzt als Redaktionsleiterin für "Modernes Leben". Neben der Konzeption zahlreicher Podcast-Projekte beschäftigt sie sich vor allem mit der Zukunft von digitalem Audio. Hierfür entwickelte sie in interdisziplinären Teams VR-Anwendungen, Handy-Audiogames und eine App für Sprachassistenten.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.