Rabea Weihser: Warum die Zeit Online-Kulturchefin zum Basketball-Klub Alba Berlin wechselt

30.03.2021
 

Als Kultur-Ressortleiterin bei Zeit Online hat sie seit 2014 eines der wichtigsten deutschsprachigen Online-Feuilletons aufgebaut. Jetzt verlässt Rabea Weihser die Medienbranche und wird Direktor Kommunikation und Kultur bei Alba Berlin. Warum der Führungsjob beim Deutschen Basketball-Meister für Weihser so reizvoll ist.

Rabea Weihser (39) soll ab 1. April 2021 auf der neu geschaffenen Position der Direktorin Kommunikation und Kultur den vielfältigen Aktivitäten von Alba Berlin ein neues Gesicht geben. Sie ist verantwortlich für die Kommunikation aller Bereiche des Klubs, vom Profisport über den Breitensport bis zum vom BMI geförderten Projekt "Sport digital".

Alba-Kommunikationsdirektor Justus Strauven übernimmt ab April die neu geschaffene Position des Direktor Operations und verantwortet zukünftig die Ausrichtung aller Bereiche an der Gesamtstrategie des Klubs sowie deren inhaltliche und operative Umsetzung. Außerdem koordiniert er weiterhin die Initiative Berliner Profisport, den Zusammenschluss der sechs großen Berliner Profiklubs Hertha BSC, 1. FC Union, Alba, Eisbären, Füchse und Volleys.

"An Alba erkennt man sehr deutlich, dass Sport immer auch Kultur ist", sagt Neuzugang Rabea Weihser. "Wie dieser Verein sportliche Exzellenz, soziales Engagement und Berliner Lebensart miteinander vernetzt, ist so anziehend wie reizvoll. Albas Werte einem wachsenden Publikum vermitteln zu dürfen, wird mir eine Freude sein."

Zur Person: Rabea Weihser war von 2014 bis 2020 Kulturressortleiterin bei Zeit Online. Sie hat Systematische und Historische Musikwissenschaften sowie Betriebswirtschaftslehre in Hamburg studiert und sich vor allem mit Musiksoziologie und digitalisierter Kulturproduktion befasst. Neben dem Studium war sie für verschiedene Radiosender tätig. 2006 kam sie zu Zeit Online. Zunächst arbeitete sie als Musikredakteurin, später dann in Verantwortung des Kulturressorts.

Alba-Geschäftsführer Marco Baldi unterstreicht: "Alba Berlin steht für eine einzigartige Verbindung von hochambitioniertem Spitzensport und intensivem gesellschaftlichem Engagement." Diese Vernetzung will Baldi jetzt stärken und weiterentwickeln: "Wir freuen uns, dass wir dafür Rabea Weihser gewinnen konnten, die genau solche bereichernden Perspektiven mitbringt. Als ausgewiesene Medienexpertin wird sie sich zudem der Entwicklung neuer Kommunikationsformate und der Erschließung neuer Zielgruppen widmen."

Hintergrund: Alba Berlin ist der mitgliederstärkste deutsche Basketball-Verein mit der größten Frauen- und Mädchenbasketball-Abteilung. Die Herren-Mannschaft ist amtierender Deutscher Meister, Pokalsieger und Europaligist. Darüber hinaus engagiert sich der Verein mit seinem Kita-, Schul- und Sozialprogramm breitflächig für eine nachhaltige Sportvermittlung.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.