RTL-Chef Henning Tewes holt Hape Kerkeling zurück

 

Rückzug vom "Ich bin dann mal weg"-Rückzug ins Private: Nach acht Jahren Bildschirm-Abstinenz wird Hape Kerkeling bei seinem langjährigen Heimatsender RTL wieder vor die Kameras treten - ein weiterer wichtiger Baustein bei den derzeitigen Umbauarbeiten des neuen Chefs Henning Tewes.

Der TV-Entertainer soll zunächst als Hauptdarsteller in einer RTL-Serie zu sehen sein. Weitere Projekte sind geplant. Die Serien-Dreharbeiten sollen im Herbst beginnen. Außerdem kündigt die Mediengruppe RTL zwei weiter Unterhaltungsformat für TVNow und die Sender RTL sowie Vox an. Die Ausstrahlungen sind für 2022 geplant. Wie die Serie heißen soll sowie konkrete inhaltliche Details zu allen geplanten Projekten, wurden noch nicht bekannt.

Für Henning Tewes, Geschäftsführer RTL Television und Co-Geschäftsleiter TVNow, setzt sich damit der Prozess fort, der zu neuen bzw. neu-alten Sendergesichtern führt. Zuletzt hatte sich RTL in einem vielbeachteten Schritt von "DSDS"- und "Supertalent"-Aushängeschild Dieter Bohlen getrennt (kress.de berichtete).

"Wir erneuern RTL und entwickeln uns als Programm und Marke immer weiter: Umso mehr freue ich mich, dass wir mit Hape Kerkeling einen TV-Star und Entertainer zurückholen, den viele Millionen Fans schon seit Jahren vermisst haben", lässt sich Tewes nun zitieren. "Wir sind stolz, mit Hape Kerkeling Projekte in verschiedenen Genres für unseren Streamingservice TVNow und unsere Sender RTL und Vox realisieren zu können."

Hape Kerkeling sagt nun: "Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit RTL, TVNow und Vox. Wir haben da ein paar richtig schöne Ideen auf der Pfanne!"

Hintergrund: 2014, rund um seinen 50. Geburtstag, hatte sich Hape Kerkeling eigentlich vom TV-Geschäft, wo er bei RTL unter anderem erster "Let's Dance"-Moderator war, zurückgezogen. "Ich mache mich nicht rar, um begehrter zu sein", sagte Kerkeling damals der dpa. "Ich mache mich rar, weil ich mich rar machen will." Damit ist nun Schluss.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.