Exklusiv: Diese 12 Medien-Köpfe sind diese Woche gefragt

10.04.2021
 

Wir konnten wieder zahlreiche Profile aus der kress-Personendatenbank Köpfe mit Meldungen auf kress.de verknüpfen. Diese 12 Seiten sind derzeit besonders populär – von Stephan Schäfer bis Tibor Martini.  

Der G+J-Vorstand Stephan Schäfer ist seit längerem auch für die Inhalte von RTL verantwortlich, sitzt im Content Alliance Board von Bertelsmann. Nun hat er Julia Jäkel an der Spitze von G+J abgelöst. "Stephan Schäfer wird in Zukunft noch einige entscheidende Weichen bei Bertelsmann stellen", ist sich der "Spiegel" sicher, der Schäfer überraschend kritisch sieht. In einem früheren Interview mit dem "medium magazin" gibt Schäfer Einblicke in seinen Führungsstil. Zum Beitrag.

Normalerweise gehen Medienmanager mit kühlen, sachlichen Statements. Im Fall von Julia Jäkel ist das ganz anders. Die langjährige G+J Chefin hat sich mit einem emotionalen Brief von ihren Mitarbeitern verabschiedet: "Ihr, das ganze Haus, die Marken und die Menschen, seid ein Teil von mir geworden. Das wusste ich immer, aber spüre es jetzt beim Abschied besonders: weit über die professionelle Distanz hinaus. Ist doch nur ein Job? Nein, wirklich nicht!", schreibt Jäkel. Zum Beitrag.

Jetzt bei den kress Köpfen ein Profil anlegen - und schneller gefunden werden.

In der aktuellen Ausgabe des medium magazins tätigt Jakob Augstein provokante Aussagen: Laut dem Freitag-Verleger und Spiegel-Erben sehen eher linksliberalen Medien wie Der Spiegel und die Süddeutsche Zeitung nicht mehr die Grundrechte, sondern ausschließlich die Pandemiebekämpfung als höchstes Gut in ihrer Berichterstattung. Augstein findet daher die Beiträge in der konservativen Welt derzeit treffender.  Zum Beitrag. 

ZDF-Intendant Thomas Bellut hält eine Fusion von ARD und ZDF für nicht realisierbar oder sinnhaft. Die Mittelstandsvereinigung der Union hatte vorgeschlagen, die beiden öffentlich rechtlichen Sender unter einem Dach zu vereinen und neu aufzustellen. Bellut erklärt: "Es wäre medienpolitisch falsch, weil es ja nur mehr Macht auf einer Schiene bündelt" - und er positioniert sich als "ein klarer Befürworter eines Qualitätswettbewerbs der Hauptprogramme von ZDF und ARD". Zum Beitrag.

Tibor Martini übernimmt die Leitung des Social Media-Team beim stern. Er zuvor war Redaktioneller Datenanalyst bei der dpa und hatte sich dort dem Monitoring und interner Erfolgsmessung des Bereichs Social Media gewidmet. Die stern-Chefredaktion mit Anna-Beeke Gretemeier und Florian Gless freut sich: "Mit Tibor Martini stößt ein absoluter Social-Media-Profi mit analytischer Fähigkeit, großer Kreativität und Datenkompetenz zu uns." Zum Beitrag.

Marc Becker wird im August in die Geschäftsführung der Heilbronner Stimme wechseln und hier zusammen mit Geschäftsführer und Verleger Tilmann Distelbarth den Transformationsprozess des Medienunternehmens ausbauen. Hier wird er unter anderem die Verantwortung für den Vertriebsbereich sowie Lesermarkt und die Werbevermarktung übernehmen. Zuvor war Becker unter anderem Geschäftsführer der VRM Media Sales. Zum Beitrag.

Frank Überall fragt als DJV-Vorstand "Wo war die Polizei?", nachdem auf einer Querdenker-Demonstration in Stuttgart wieder Journalisten körperlich angegriffen wurden. "Wütend macht mich die offensichtliche Untätigkeit der Polizeibeamten, die nichts für den Schutz unserer Kolleginnen und Kollegen unternehmen." Der DJV fordert eine Antwort von den Verantwortlichen der Polizei. Zum Beitrag.

Mit jeweils fünf Prozent werden die beiden Top-Führungskräfte Michael Grabner und Oliver Finsterwalder Anteilseigner der DvM Medien GmbH (Handelsblatt, WiWo und Tagesspiegel). Die Begründung seitens des Verlegers Dieter von Holtzbrinck ist hierfür "... eine fachliche Verstärkung des Gesellschafterkreises und Garanten für eine langfristige erfolgreiche Weiterverfolgung der publizistischen und strategischen Ziele der DvH Medien GmbH". Zum Beitrag.

Nicole Mieding wird neue Chefredakteurin beim Weinmagazin Fine des Tre Torri Verlags und wechselt damit aus der Führung der Rhein-Zeitung zum vierteljährig publizierten Hochglanz-Titel. Verleger und Fine-Herausgeber Ralf Frenzel freut sich auf Mieding: "Wir werden von ihrer Expertise in Wein-, Genuss- und Lifestyle-Themen sowie ihrer langjährigen Kenntnis der Printbranche profitieren." Zum Beitrag.

Andreas Grafemeyer verabschiedet sich nach 17 Jahren von Bertelsmann. Hier war er der Leiter der Abteilung Medien- und Wirtschaftsinformation. Nach seinem Abgang soll der Bereich der Kommunikation neu aufgestellt werden. Zum Beitrag.

Der langjährige Horizont-Chefredakteur Uwe Vorkötter wird Herausgeber bei dem Branchentitel und damit Nachfolger von Angela Wisken. Seit dem 1. Februar leitet Eva-Maria Schmidt die Chefredaktion von Horizont. Horizont-Geschäftsführer Markus Gotta kommentiert die Personalie: "Unsere Branche befindet sich in einem tiefgreifenden Veränderungsprozess. Vorkötters persönliche Erfahrung und sein fachliches Urteil sind uns eine wertvolle Unterstützung auf dem Weg in eine erfolgreiche Zukunft." Zum Beitrag.

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personendatenbank Köpfe ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können Sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de präsentieren und sind zudem - wenn gewollt - auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den Köpfen finden Sie hier.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.