Wie dpa jetzt Audio- und Podcast-Produzenten unter die Arme greift

14.04.2021
 

Eine neue Plattform für Podcaster und Audio-Produzenten hat die dpa gebaut. "Der dpa-Audio Hub ist das perfekte Hilfsmittel für alle, die in Deutschland professionell Audio produzieren", verspricht dpa-Chefredakteur Sven Gösmann. Mehr über das neue Angebot.  

Die Nachrichtenagentur dpa hat den dpa Audio Hub gestartet. Audio- und Podcast-Produzenten finden dort aktuelle O-Töne aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport, Experteninterviews oder "Atmo aus der ganzen Welt" - alles verifiziert und mit geklärter Rechtelage, heißt es bei dpa.

In der neuen Plattform bündelt die dpa "die wichtigsten Nachrichtentöne des Tages" in einem Feed. Dazu steht den Nutzern ein Archiv mit historischen Tönen aus den letzten 20 Jahren für ihre Audio-Produkte zur Verfügung. Die Kunden sollen dabei vom weltweiten dpa-Reporternetz profitieren. Perspektivisch arbeitet die dpa daran, auch Inhalte externer Partner auf der Plattform anzubieten.

"Der dpa-Audio Hub ist das perfekte Hilfsmittel für alle, die in Deutschland professionell Audio produzieren", sagt dpa-Chefredakteur Sven Gösmann. "Aktuell ist es insbesondere für Podcast-Macher sehr aufwendig und zeitraubend, einzelne Töne in unterschiedlichen Quellen zu recherchieren, zu verifizieren und anschließend auch noch die Rechte zu klären. Genau hier setzt der dpa-Audio Hub an", so Sven Gösmann weiter.

Hintergrund: Mit dem dpa Audio Hub reagiert die dpa auf den wachsenden Audio-Markt und baut ihre Aktivitäten in diesem wichtigen Geschäftsfeld weiter aus. Das neue Produkt ist Teil des wachsenden dpa-Marktplatzes, auf dem die Agentur gemeinsam mit Partnern Services und Produkte für die tägliche Medienproduktion anbietet.

Der dpa Audio-Hub wurde im engen Austausch mit den Kunden der Agentur konzipiert und entwickelt. So wurde besonders großer Wert auf ein übersichtliches Interface und eine einfache Auffindbarkeit der Audio-Dateien gelegt. Transkripte, Metadaten und Verschlagwortung sorgen für eine einfache Durchsuchbarkeit. Nutzer können im dpa-Audio Hub außerdem gezielt nach O-Tönen aus einem bestimmten Zeitraum oder von einzelnen Personen suchen.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.