Warum die achtung-Agenturgruppe nun Bäume pflanzt

 

Mirko Kaminski, CEO und Gründer der achtung!-Agenturen, will Nachhaltigkeit nicht nur predigen, sondern handeln - und öffnet dafür die Geldbörsen. Künftig sollen zehn Prozent der Unternehmensgewinne in Aufforstungsprojekte fließen. Mehr zu dem ungewöhnlichen Projekt.

Das Projekt, das sich für mehr Klima- und Umweltschutz einsetzt, läuft gemäß des eigenwilligen Sprach- und Typographie-Stils der Gruppe unter dem Motto "achtung! Forst". Dafür soll künftigt ein Zehntel des jährlichen Unternehmensgewinns umgewidmet werden - für den Kauf und die Aufforstung zuvor landwirtschaftlich genutzter Flächen.

Ein Anfang ist bereits gemacht: Die achtung!-Gruppe hat bereits drei Hektar bislang intensiv landwirtschaftlich genutzter Fläche in Braak bei Hamburg gekauft. Dort soll nun ein Mischwald entstehen. Auf der Fläche weren aktuell rund 8000 Birken, Buchen und Eichen gepflanzt.

"Unsere Kundinnen und Kunden, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und wir wollen uns stärker für die Umwelt und für Nachhaltigkeit einsetzen. Daher werden wir fortan zehn Prozent des jährlichen Unternehmensgewinns für den Kauf von Land und dessen Aufforstung aufwenden. Und zwar Jahr für Jahr", sagt Mirko Kaminski.

Verantwortlich für das Programm ist Thorsten Beckmann, CFO von achtung!, er sagt: "Wir ergreifen in Sachen Nachhaltigkeit auch Standardmaßnahmen. Aber wir hatten das Gefühl, wir sollten darüber hinaus mehr tun. In den kommenden Jahren werden wir gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nach und nach die achtung! Forstfläche vergrößern."

Unterstützt und fachlich mit Rat und Tat begleitet wird das Projekt von Waldlebens Waldakademie des Forst-Experten und Bestseller-Autors Peter Wohlleben.

Hintergrund: Die Agentur achtung! wurde 2001 von Mirko Kaminski als PR-Agentur gegründet. Heute ist sie eine der kreativsten und meistprämierten Agenturgruppen Deutschlands. Die Agenturen achtung!, achtung! Engage, achtung! Mary, achtung! Broadcast und achtung! Alive beschäftigen 180 Mitarbeitende in Hamburg, Düsseldorf, Berlin und Köln. Wichtige Kunden sind unter anderem O2, eBay, Google, Mini, Bosch, Michelin, Barclaycard, Volocopter und mobile.de, aber auch die Lufthansa Group.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.