Ex-Handelsblatt-Vize Thomas Tuma wechselt in Chefredaktion des Focus

19.04.2021
 

"Er passt ideal zum Focus", sagt Focus-Chefredakteur Robert Schneider über seinen Neuzugang Thomas Tuma. Für Tuma, der zuletzt lange in der Chefredaktion des Handelsblatt war, schafft Schneider eine neue Position.

Thomas Tuma (56) wird am 1. Mai 2021 Chefautor beim Hubert-Burda-Media Nachrichtenmagazin Focus. Die Position hat Chefredakteur Robert Schneider neu geschaffen. Tuma wird ressortübergreifend zu wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Themen schreiben und in dieser Funktion außerdem Mitglied der Chefredaktion.

"Ich freue mich darauf, eng mit Thomas Tuma zusammenzuarbeiten. Er wird den Focus als zukunftsgewandtes und konstruktiv-kritisches Nachrichtenmagazin weiter nach vorne bringen", betont Focus-Chefredakteur Schneider. "Mit Tuma haben wir einen hervorragenden Journalisten und ausgezeichneten Wirtschaftsfachmann für uns gewinnen können. Er passt ideal zum Focus, dessen Profil als führendes Medium des deutschen Wirtschafts- und Politikjournalismus wir damit weiter stärken."

Tuma schreibt auf seinem LinkedIn-Account zu seinem neuen Top-Job beim Focus: "Ich freue mich außerordentlich, das tolle Team um Robert Schneider dort künftig unterstützen zu dürfen."

Zur Person: Thomas Tuma war zuletzt stellvertretender Chefredakteur beim Handelsblatt (2013-2020) sowie Chefredakteur des von ihm entwickelten Supplements "Handelsblatt Magazin". Davor leitete er die Ressorts Wirtschaft und Medien beim Spiegel (2002-2013) und arbeitete unter anderem beim Stern. Neben anderen Auszeichnungen erhielt er den Helmut-Schmidt-Journalistenpreis (2011) sowie den Herbert Quandt Medien-Preis (2019).

Tuma hatte das Handelsblatt infolge eines Chefredakteurswechsels zum Jahresende verlassen (kress.de berichtete). Sebastian Matthes löste Sven Afhüppe an der Spitze der Wirtschafts- und Finanzzeitung ab. Damals hieß es vom Handelsblatt zum Abgang von Tuma: "Thomas Tuma macht sich selbständig und verlässt in bestem Einvernehmen die Handelsblatt-Chefredaktion sowie die Handelsblatt Media Group."

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.