Job des Tages: Deutscher Landwirtschaftsverlag sucht einen Online-Redakteur (m/w/d) Landtechnik in Berlin, Hannover oder München

26.04.2021
 
 

Der Deutsche Landwirtschaftsverlag, der zu den Top-10-Fachverlagen in Deutschland gehört, stockt personell auf. An einem der Standorte Berlin, Hannover oder München wird aktuell ein Online-Redakteur (m/w/d) Landtechnik gesucht.

Auf der Stelle wird man ausgerüstet mit Laptop, Kamera und Smartphone Berichte und Beiträge für die Online-Medien in Text, Bild, Video und Ton verfassen und gestalten. Dabei ist man für die inhaltliche und formale Qualität des Contents verantwortlich und überwacht die Performance der eigenen Beiträge, vor allem in den digitalen Kanälen. Laufend identifiziert man relevante Themen, um die Zielgruppe noch besser ansprechen zu können und um die Reichweite zu steigern.

Freuen darf man sich auf eine angenehme Mitarbeit in einem jeweils freundlichen, gut angebundenen Bürogebäude im Herzen der Stadt. Der Arbeitgeber legt dabei Wert auf sämtliche Benefits zum Wohlfühlen, unter anderem die Möglichkeit zur Telearbeit, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Weiterbildungsmaßnahmen sowie Büro-Hunde.

Bewerber müssen über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium, etwa der Fachrichtung Agrartechnik, Agrarwissenschaften, Fahrzeugtechnik, Landwirtschaft, Maschinenbau oder Journalismus, verfügen. Alternativ zählen auch eine Ausbildung etwa als Landwirt und ein Volontariat. Wichtig ist, dass man bereits als Online-Redakteur gearbeitet hat und mit den Prozessen einer crossmedialen Redaktion vertraut ist. Zu digitalen Medien und Social Media sollte man eine hohe Affinität haben und sich auch gut mit der Suchmaschinenoptimierung auskennen.

Mehr Informationen zu diesem Top-Job gibt es im Jobportal von kress.de.

Das Jobangebot von kress.de wird täglich aktualisiert. Die neuen Angebote und eine wöchentliche Übersicht können als eigener Job-Newsletter abonniert werden.                            

Sie haben einen Top-Job im Angebot? Hier können Sie inserieren.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.