Lea Wagner steigt zur Wintersport-Moderatorin im ARD-Hauptprogramm auf

 

Ein neues Gesicht fürs ARD-Sportprogramm: Lea Wagner, bislang vor allem für den SWR im Einsatz, wird ab der nächsten Saison an der Seite von Experte Sven Hannawald die Skisprung-Übertragungen im Ersten präsentieren.

Die 26-Jährige steht seit 2018 in Diensten der Sportredaktion des SWR. Neben ihren Tätigkeiten als Redakteurin und Reporterin moderiert Lea Wagner bislang auch Sportsendungen im SWR Fernsehen. Nun ist sie heiß aufs Hauptprogramm - und schon jetzt auf die kalte Jahreszeit. "Ich liebe Wintersport und habe mich noch nie so sehr auf den Winter gefreut wie in diesem Jahr", lässt sie sich zitieren.

"Lea Wagner ist eine hochkompetente, sportbegeisterte und sympathische Journalistin, die unsere Wintersport-Übertragungen im Ersten sehr bereichern wird", sagt ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky. "Ich freue mich schon jetzt auf ihren ersten Auftritt, auch wenn ich darauf noch einige Monate warten muss. Der Sprung an die Schanze ist fast so groß wie von der Schanze, aber sie wird ihn meistern und ihre Social-Media-Affinität schafft Möglichkeiten für neue Skisprung-Fans."

Auch beim SWR, ihrem Heimatsender, lobt man sie. "Lea Wagner hatte schon als Studentin in der SWR-Sportredaktion das Ziel, eine gute Sportjournalistin zu werden", sagt SWR-Sportchef Harald Dietz. "Sie ist neugierig, zielstrebig und hat eine hohe Sportkompetenz sowie eine gute Ausbildung."

Hintergrund: Die Federführung für das Skispringen in der ARD liegt beim SWR. Auftakt für die Übertragungen wird voraussichtlich Ende November sein. Zuletzt hatte das ARD-Sportteam den Abgang von Matthias Opdenhövel verkraften müssen, der zusammen mit Linda Zervakis bei ProSiebenSat.1 neue Wege geht (kress.de berichtete).

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.