Florian Kellermann neuer Russland-Korrespondent für Deutschlandradio

05.05.2021
 

Korrespondentenwechsel bei Deutschlandradio: Florian Kellermann ist neuer Russland-Korrespondent. Er folgt auf Thielko Grieß. Mehr über Kellermann.

Florian Kellermann (48) berichtet ab 1. Mai 2021 für Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova als Nachfolger von Thielko Grieß, der als Moderator und Redakteur der Abteilung Aktuelles ins Funkhaus Köln zurückkehrt. Zu Kellermanns Berichtsgebiet gehören neben Russland auch die Länder Belarus, Georgien, Armenien, Aserbeidschan, Kasachstan, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan und Kirgisien.

Zur Person: Florian Kellermann arbeitete in den vergangenen Jahren als Korrespondent für Deutschlandradio in Warschau und hat in Moskau bereits verschiedene Korrespondenten-Vertretungen übernommen. Er ist ein exzellenter Kenner der Region, ihrer Kulturen und Sprachen und war vor seiner Korrespondenz in Warschau viele Jahre als freier Autor tätig. Kellermann hat in Nürnberg und Krakau Philosophie und Slawistik studiert, ein Print-Volontariat absolviert und unter anderem als freier Korrespondent für die Süddeutsche Zeitung, den WDR und die Austria Presse Agentur gearbeitet.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.