Ex-Springer-Topmanager Stefan Betzold steigt in den Readly-Aufsichtsrat ein

 

Geballtes deutsches Digital-Medien-Knowhow sichert sich der schwedische Zeitungs- und Magazin-Kiosk Readly: Stefan Betzold, der frühere Geschäftsführer von Axel Springer Digital News Media, ersetzt im Aufsichtsrat den Readly-Gründer Joel Wikell.

Dem Aufsichtsrat erhalten bleiben Chairman Patrick Svensk sowie die weiteren Mitglieder Viktor Fritzén, Nathan Medlock, Malin Stråhle und Alexandra Whelan.

Stefan Betzold kann auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in der digitalen Medienbranche zurückblicken. Aktuell ist er Geschäftsführer beim Hamburger Immobilien-Startup Evernest (kress.de berichtete). Bis zum vergangenen Sommer war er für Springer tätig, zuletzt als Geschäftsführer von Axel Springer Digital News Media. Betzold verantwortete dort die digitalen Aktivitäten von 25 digitalen Medienmarken - darunter auch für die Marktführer Bild und Welt.

"Readly hat einen unglaublichen Job gemacht und sich zum europäischen Marktführer in der Kategorie digitaler Zeitschriftenabonnement-Services entwickelt", sagt der frischgebackene Aufsichtsrat. "Ich bin selbst ein intensiver Readly-Nutzer und freue mich sehr, einen Beitrag zum weiteren Wachstum des Unternehmens zu leisten", so Stefan Betzold.

Hintergrund: Die Medien-App Readly ermöglicht den unbegrenzten Zugriff auf 5.000 nationale und internationale Magazine und Zeitungen. Das Unternehmen wurde 2012 von Joel Wikell in Schweden gegründet und ist heute mit Nutzern in 50 Märkten eine der führenden europäischen Plattformen für digitales Lesen. In Zusammenarbeit mit rund 900 Verlagen weltweit digitalisiert Readly die Zeitschriftenbranche und will nach eigenem Bekunden "die Magie der Zeitschriften in die Zukunft tragen". 2020 wurden auf der Plattform insgesamt mehr als 140.000 Magazin-Ausgaben bereitgestellt, die 99 Mio Mal gelesen wurden.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.