Vize-Chefredakteurin Christa Catharina Müller macht bei Meedia Schluss

09.06.2021
 

Der damalige Meedia-Chefredakteur Matthias Oden hatte Christa Catharina Müller im Februar 2020 zur stellvertretenden Chefredakteurin gemacht. Oden ist selbst nicht mehr an Bord und auch Müller verlässt Meedia nun. In einem LinkedIn-Post lässt sie ihren bisherigen Arbeitgeber nicht gut aussehen.

"Es stimmt, ich habe vor zwei Wochen bei Meedia gekündigt", schreibt Christa Catharina Müller auf ihrer LinkedIn-Seite. Sie dankt in ihrem Post Matthias Oden, der sie im Laufe ihrer Karriere stets gefördert habe. Oden und Müller wechselten beide von der Content-Marketing-Agentur C3 zum Branchenmagazin Meedia. "Gemeinsam haben wir auch bei Meedia einiges angestoßen, auf das ich sehr stolz blicke, darunter die FEMEEDIA und Diversity-Ausgabe. Nach seinem plötzlichen Abschied habe ich mich aus Überzeugung - teils gegen interne Widerstände - für das Thema Vielfalt eingesetzt", erklärt Müller weiter.

Sie dankt auch ihrem Team, das unter "teils widrigen Bedingungen" jeden Tag sei Bestes gebe. Für die Zukunft wünscht sich die Führungskraft "ein wertschätzendes Umfeld, das einen offenen Austausch zulässt. Denn nur wenn diese Basics stimmen, können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr volles Potenzial ausschöpfen", so Müller.

Christa Catharina Müller hatte das redaktionelle Tagesgeschäft von Meedia seit dem Abgang von Matthias Oden im Dezember 2020 verantwortet. Die SZ berichtete damals von einem Krach in der Führungsetage. So soll Meedia-Verleger Timo Busch seinen Chefredakteur Oden während der Redaktionskonferenz entlassen haben. Nach Darstellung der SZ sei es zwischen Busch und Oden während einer Videokonferenz zu einem heftigen Wortwechsel gekommen, der schließlich in der Trennung endete.

"Wenn ich finde, dass die Ausrichtung eines Titels in eine andere Richtung läuft, als die, die ich strategisch leben möchte, dann muss ich einschreiten. Matthias Oden war nicht mehr der richtige Mann an der richtigen Stelle", wurde Busch von Lisa Priller-Gebhardt in der SZ zitiert. Busch selbst ist seitdem im Impressum als Meedia-Chefredakteur gelistet.

Bereits im Herbst 2019 war es unter Buschs Führung zu einem Chefredakteurswechsel gekommen. Oden hatte Georg Altrogge an der Spitze der Meedia-Redaktion abgelöst.

Neuer stellvertretender Chefredakteur bei Meedia ist Stefan Winterbauer, der seit Februar 2013 Mitglied der Meedia-Chefredaktion ist. Zuvor arbeitete Winterbauer lange für kress.

Hintergrund: Meedia wurde 2008 vom ehemaligen Milchstrasse-Verleger Dirk Manthey gegründet. Von 2013 bis Anfang 2019 gehörte das Angebot zur Handelsblatt Gruppe. Inzwischen ist die Meedia GmbH eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Busch & Glatz, einem Unternehmen, zu dessen Portfolio auch Blickpunkt:Film oder MusikWoche zählen.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.