Tilmann Knoll steigt zum Axel-Springer-Personalchef auf - Florian Klages geht

22.06.2021
 

Bei Axel Springer kommt es im Personalbereich zu einem Führungswechsel. Tilmann Knoll wird Leiter Global People & Culture. Er folgt auf Florian Klages, der das Unternehmen nach 15 Jahren verlässt. Mehr über die Top-Personalie.

Zum 1. August 2021 wird Tilmann Knoll (48), bisher Head of Leadership & Executive Development sowie Stellvertretender Leiter Global People & Culture, die Leitung des Bereichs Global People & Culture übernehmen. Er folgt auf Florian Klages (40), der das Unternehmen verlassen wird, um zu neuen Ufern aufzubrechen.

Zur Person: Tilmann Knoll ist Diplom-Psychologe und startete seine berufliche Laufbahn als Berater in internationalen HR- und Strategieberatungen, bevor er viele Jahre unter anderem die Führungskräfteentwicklung und das Talentmanagement bei Axel Springer sowie der Deutschen Bahn verantwortete. Er wird direkt an Julian Deutz, Vorstand Finanzen und Personal von Axel Springer, berichten.

Unter Knolls Leitung soll sich der Bereich Global People & Culture zusammen mit der Stabsabteilung Personal Leitende Angestellte künftig noch stärker auf die Betreuung und Entwicklung der Top-Führungskräfte und Talente sowie auf gruppenweite personalstrategische Themen konzentrieren.

Das Wichtigste aus den Medien - einmal am Tag: Jetzt den kressexpress bestellen

Julian Deutz, Vorstand Finanzen und Personal Axel Springer, unterstreicht: "Tilmann Knoll ist der ideale Kandidat, um die konzernübergreifende Betreuung sowie Entwicklung von Führungskräften und Top-Talenten weiter vorantreiben. Florian Klages blickt auf eine mustergültige bereichsübergreifende Karriere bei Axel Springer über 15 Jahre zurück. In dieser Zeit hat er zahlreiche Bereiche verantwortet und Projekte angestoßen, die nachhaltig wirken werden. Wir danken Florian für seine stets hervorragende Arbeit und wünschen ihm für seine Zukunft nur das Allerbeste."

Florian Klages sagt zu seinem Abschied: "In meiner Zeit bei Axel Springer habe ich gelernt, wie wir im Team gemeinsam über uns hinauswachsen und jede herausfordernde Aufgabe erfolgreich bewältigen können. Der Schritt zum CHRO ohne Erfahrung im Personalbereich war genau das - und doch so viel mehr! Für die Chancen zur Potenzialentfaltung und das Vertrauen werde ich immer dankbar sein. Die nun abgeschlossene Neuaufstellung ist der perfekte Zeitpunkt, um an ein eingespieltes Team von Expertinnen und Experten zu übergeben."

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.