Magazin-Legende: DB Mobil bekommt mit Nina Grygoriew und Adrian Pickshaus eine Doppelspitze

22.06.2021
 

Deutschlands reichweitenstärkstes Reisemagazin, DB Mobil, bekommt eine neue Chefredaktion. Nina Grygoriew und Adrian Pickshaus bilden eine Doppelspitze. Mehr über die beiden frischen Führungskräfte.

Mit den beiden Journalisten besetzt die Gruner+Jahr-Tochter Territory, die das DB Mobil-Magazin herausgibt, die Chefredaktion aus den eigenen Reihen.

Zur Person: Nina Grygoriew war zuvor als Executive Creative Director bei der Agentur für Markeninhalte für verschiedene Kundenmagazine wie das Douglas Card Magazin, Laviva, das Stadtmagazin stadtleben und Dogs verantwortlich. Nun übernimmt sie neben dem Douglas Card Magazin und stadtleben auch das DB Mobil-Magazin. Zuvor war die Absolventin der Henri-Nannen-Journalistenschule u. a. Redakteurin beim Gruner + Jahr-Frauentitel Brigitte.

Adrian Pickshaus kam 2014 zu Territory und prägte als Chefredakteur fünf Jahre lang die Magazinfamilie der Lufthansa. Seit 2019 widmet er sich als Executive Creative Director dem Pitchgeschäft und den Neuentwicklungen der Agentur. Neben DB MOBIL wird Pickshaus auch weiterhin den Mini Insider, das Kundenmagazin der BMW-Tochter Mini, betreuen. Pickshaus ist Absolvent der Evangelischen Journalistenschule Berlin sowie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Das Wichtigste aus den Medien - einmal am Tag: Jetzt den kressexpress bestellen

Pickshaus sagt zu der neuen Aufgabe: "Als begeisterter Bahnfahrer wird es mir eine große Freude sein, die DB Mobil weiterzuentwickeln. Diese Magazin-Legende unterhält Millionen Leserinnen und Leser und genießt eine enorme Sichtbarkeit. Zudem freue ich mich sehr auf die Doppelspitze mit Nina. Ich bin mir sicher, dass wir zusammen ein gutes Team bilden werden, um die Bahn auf ihrer Reise in eine Welt der nachhaltigen Mobilität kommunikativ zu begleiten."

Nina Grygoriew erklärt: "Ich freue mich immer über neue Herausforderungen, und DB Mobil ist eine - eine sehr schöne. Auf der einen Seite möchten Adrian und ich das Heft weiter auf dem außergewöhnlichen hohen journalistischen Niveau der letzten Jahre halten, auf der anderen Seite die Marke in eine digitale Zukunft führen und weiterentwickeln - gemeinsam mit dem Team von Territory und der Deutschen Bahn.

Vom Interview mit der Kanzlerin bis hin zur WM-Ausgabe: In Stephan Seilers siebeneinhalbjähriger Amtszeit avancierte DB Mobil mit 1,3 Millionen Leserinnen und Lesern im Monat zum reichweitenstärksten Reisemagazin in Deutschland. Gerade dazugekommen sind die Podcastreihe "Unterwegs mit ..." und das Reiseportal dbmobil.de.

"Mehr als sieben Jahre DB Mobil - das war eine wilde Reise. Als ich anfing, gaben mir Territory und die DB die Möglichkeit, eine der spannendsten Magazinmarken schrittweise neu zu erfinden. Seitdem habe ich mehr als 90 Hefte verantwortet, darunter acht Grüne Ausgaben, zwei Fußball-WM- und zwei EM-Ausgaben, diverse Kulinarik-, Olympia- und Outdoor-Sonderhefte", fasst Stephan Seiler zusammen. "Jeden Monat diskutierten wir intensiv, welche Titelheldin oder welcher Titelheld am besten funktionieren würde. Im Laufe der Zeit banden wir die Leserinnen und Leser immer stärker ein. Der Start der neuen Website und des überaus erfolgreichen Podcasts haben meine persönliche Reise mit der Medienmarke DB Mobil gekrönt", so Seiler weiter, führ den es nun an der Zeit sei, umzusteigen. Er freue sich sehr auf seine künftige Aufgabe beim  stern.

Sandra Harzer-Kux, Sprecherin der Geschäftsführung bei Territory, dankt Seiler für seine Arbeit und freut sich, dass sein Talent im Hause G+J bleibt. "Mit Nina und Adrian haben wir zwei hervorragende Journalistinnen und Journalisten für die Chefredaktion gewinnen können. Als Doppelspitze ergänzen sie sich ideal und können den vielfältigen Anforderungen der Marke DB Mobil gemeinsam mit dem bewährten Team bestens gerecht werden. Ich freue mich auf die intensive Zusammenarbeit mit den beiden", betont Harzer-Kux.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.