Julia Schutz soll Antenne NRW als Programm-Geschäftsführerin zum Erfolg führen

 

Im Herbst soll Antenne NRW, der neue Tochtersender der Antenne-Bayern-Gruppe, von Düsseldorf aus auf Sendung gehen. Die erste Mitarbeiterin steht schon fest: Die Programm-Geschäftsführung übernimmt mit Julia Schutz eine erfahrene Radio-Macherin.

Die Topmanagerin mit der Personalnummer "001" übernimmt zugleich auch neben der Geschäftsführung die Programmdirektion des künftigen Senders, der als 24-Stunden-Vollprogramm antreten wird.

Einschlägige Erfahrungen bringt Julia Schutz mit. Sie war zuletzt Programmdirektorin bei Antenne Thüringen und Radio TOP 40 sowie zuvor bei Donau 3 FM in Ulm. Die Diplom-Medienökonomin moderierte nach ihrem Volontariat über viele Jahre bei unterschiedlichen lokalen und landesweiten Radiosendern, unter anderem in NRW und Berlin.

Auch auf dem Radiomarkt NRW kennt sie sich gut aus. Sie war sechs Jahre in Nordrhein-Westfalen als Moderatorin und Redakteurin beim Lokalfunk tätig. "Ich kehre mit großer Freude nach NRW zurück in meine alte und neue Wahlheimat. Die enge Verbundenheit, die bis heute besteht, wird auch ein wesentlicher Baustein in der Gestaltung eines neuen Senders", sagt sie.

Für den neuen Sender hat sie sich viel vorgenommen. "Ich freue mich sehr darauf, ein neues Radioprogramm und begleitende Audioangebote für das bevölkerungsreichste Bundesland mit über 18 Mio. Menschen aufzubauen", so Julia Schutz.

"Antenne NRW wird hörbar das Lebensgefühl der Menschen widerspiegeln und setzt von Anfang an in allen Unternehmensbereichen auf Vielfalt: divers im Team, mit einer wirklich abwechslungsreichen Musikmischung und mit einem maßgeschneiderten Mix aus guter Unterhaltung und relevanten Informationen", lautet ihre "Regierungserklärung" zum Antritt. "Extrem nutzerzentriert bietet Antenne NRW nicht nur verlässliche Welt- und Regionalnachrichten, sondern macht es sich landesweit zur Aufgabe, die Meinungsvielfalt und Informationsqualität aktiv zu fördern und auszubauen", so Schutz.

Hintergrund: Antenne NRW hat eine Zulassung zur landesweiten Verbreitung durch die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) erhalten. Der Sender soll ab dem Herbst als 24 Stunden-Vollprogramm über den Digitalradiostandard DAB+, via Kabel und Online-Stream starten. Zusätzlich hat sich Antenne NRW um die Zuweisung einer landesweiten UKW-Kette beworben, die derzeit durch die LfM ausgeschrieben wird. Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Antenne Bayern mit Sitz in Ismaning bei München ist Felix Kovac.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.