TV Total-Neuauflage? Angeblicher Moderator Sebastian Pufpaff winkt schon mal ab

 

Sebastian Pufpaff wird in keiner Neuauflage von TV Total zu sehen sein, wie er nun selbst sagt. Zuletzt hatte das Nachrichtenmagazin Spiegel von Plänen für eine Wiederkehr der ProSieben-Show geschrieben - mit dem Kabarettisten auf dem Moderatorenposten, den früher Stefan Raab innehatte.

Laut Spiegel plant ProSieben "unter strenger Geheimhaltung", wie es in einem entsprechenden Artikel hieß, eine Neuauflage der legendären Latenight-Reihe, die im Dezember 2015 nach dem Rückzug von Stefan Raab aus dem Fernsehgeschäft (zumindest vor der Kamera) eingestellt wurde.

Als Moderator einer möglichen Brainpool-Produktion sei Sebastian Pufpaff im Gespräch. Seine auf 3sat ausgestrahlte Reihe "Noch nicht Schicht" war zuletzt eingestellt worden. Bei der Produktionsfirma Brainpool ist Pufpaff ein bekanntes Gesicht, wirkt er doch auch an der ZDF-Satirereihe "heute-show" mit.

Nun dementiert zumindest der potenzielle neue TV Total-Moderator hart: Laut einem Gespräch mit der Neuen Osnabrücker Zeitung handele sich bei der Spekulation "um ein Gerücht". Pufpaff selbst habe von den Plänen erst indirekt über einen Freund erfahren.

"Ich wusste davon nichts, und ich weiß auch nicht, woher der 'Spiegel' das hat", sagte er in der Zeitung. "Die 'heute show' sitzt im selben Gebäude wie Brainpool, und alle Leute, die Humorfernsehen machen, gehen da ein und aus", so Pufpaff weiter. "Irgendwann stand ich mal neben Stefan Raab, und dann meinte wohl einer: 'Aha, jetzt gibt es TV Total mit Sebastian Pufpaff.'"

Hintergrund: TV Total ging erstmalig im März 1999 bei ProSieben auf Sendung und mauserte sich zu einer regelmäßigen, viel beachteten und oft zitierten Late-Night-Show mit ab 2001 sogar vier Folgen pro Woche.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.