Gehalts-Ranking: Das haben die ARD-Intendanten 2020 verdient - und das bekommt Programmchefin Christine Strobl

06.07.2021
 

Als Erste in der Funktion des Programmdirektors bzw. der Programmdirektorin hat Christine Strobl 2021 ihr Jahresgehalt öffentlich gemacht. Die ARD hat auch die Jahresgehälter der Intendantinnen und Intendanten ihrer Landesrundfunkanstalten veröffentlicht. Wie hoch die Bezüge der Führungskräfte im vergangenen Jahr waren - und was Redakteure verdienten.

Laut der Aufstellung auf ard.de kommt der WDR-Intendant und ARD-Vorsitzende Tom Buhrow auf 404.000 Euro Jahresgehalt 2020 (Grundvergütung). Ulrich Wilhelm (BR) und Kai Gniffke (SWR) gehören mit 403.000 Euro bzw. 355.000 Euro zum neuen Spitzentrio.

Jahresgehälter der Intendantinnen und Intendanten / Grundvergütung 2020 (Vorjahr):

Tom Buhrow (WDR) 404.000 Euro (395.000 Euro)

Ulrich Wilhelm (BR) 403.000 Euro (388.000 Euro)

Kai Gniffke (SWR) 355.000 Euro (343.000 Euro)

Joachim Knuth (NDR) 346.000 Euro (Lutz Marmor: 365.000)

Manfred Krupp (HR) 296.000 Euro (286.000 Euro)

Karola Wille (MDR) 275.000 Euro (275.000 Euro)

Yvette Gerner (Radio Bremen) 280.000 Euro (270.000 Euro)

Patricia Schlesinger (RBB) 261.000 Euro (261.000 Euro)

Thomas Kleist (SR) 257.000 Euro (245.000 Euro)

Kein Geheimnis aus ihren Einkünften macht die neue ARD-Programmdirektorin Christine Strobl: Sie bezieht demnach ein jährliches Grundgehalt von 285.000 Euro - und liegt damit vor den Intendanten Wille, Gerner, Schlesinger und Kleist. Vor Strobl hatte noch kein Vorgänger in dem Amt seinen Verdienst offengelegt.

Strobl ist seit dem 1. Mai für die ARD-Gemeinschaftsprogramme zuständig, vorrangig fürs Erste und die Mediathek. Sie entwickelt die Programmstrategie, plant und koordiniert klassische Sendungen ebenso wie Streaminginhalte.

Das Wichtigste aus den Medien - einmal am Tag: Jetzt den kressexpress bestellen

Die durchschnittliche Monatsgehälter 2020 der Direktorinnen und Direktoren der Landesrundfunkanstalten der ARD (Grundvergütung) lagen zwischen 14.912 Euro (SR) und 20.347 Euro (BR). Zur Spitzengruppe zählen hier auch WDR (20.041 Euro), NDR (19.989) und SWR (19.000 Euro).

Eine Spanne von 10.457 Euro (SR) bis 14.151 Euro (NDR) gibt es bei den Bezügen der Gruppe  der Programmbereichsleiterinnen und Programmbereichsleitern sowie Hauptabteilungsleiterinnen und Hauptabteilungsleitern.

Beim Monatsgehalt von Redakteurinnen und Redakteuren nennt die ARD 3.837 Euro bis 10.856 Euro (Vorjahr: 3.681 Euro bis zu 10.728 Euro)

Tipp: kress pro zeigt innerhalb seines exklusiven Arbeitgeber-Rankings die angesagtesten Arbeitgeber der Medienbranche im Jahr 2021.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.