Sarah von Derschatta und Lisa Grossmann sind neue C3-Geschäftsführerinnen

 

Die Ära der Gründer Lukas Kircher und Rainer Burkhardt bei C3 ist beendet. Burda hat die Content-Marketing-Agentur komplett übernommen und installiert eine neue Führungsspitze: Sarah von Derschatta und Lisa Grossmann steuern als Geschäftsführerinnen den künftigen Kurs mit.

Schon im Februar 2017 hatten Kircher und Burkhardt 35 Prozent ihrer Anteile an C3 an Burda verkauft. Nun übernahm das Münchner Medienhaus die restlichen 15 Prozent. Somit ist Burda alleiniger C3-Gesellschafter.

Strategisch gelenkt wird die Agenturgruppe mit über 600 fest angestellten Mitarbeitern von CEO Adel Gelbert und COO Karsten Krämer. Zur Geschäftsführung gehören zudem Franzis Heusel (Berlin) und Christian Breid (Hamburg). Ab 1. August kommen die beiden Geschäftsführerinnen von Derschatta und Großmann dazu.

Die 33-jährige Content-Marketing-Expertin Sarah von Derschatta kam über Stationen bei Serviceplan und Namics im Jahr 2019 zu C3. Derzeit ist sie Business Director im Münchner Office und betreut dort ein internationales Kundenportfolio. "C3 war für mich, wie nach Hause zu kommen", sagt sie. "Diese Agentur ist der ideale Ort, um mit unseren Kunden das Marketing der Zukunft zu gestalten und Transformation wirksam werden zu lassen."

Die 37-jährige Lisa Grossmann arbeitet bereits seit 2014 für C3. Sie kann auf einen breiten Erfahrungsschatz zurückgreifen, auch aus renommierten Kreativ-Agenturen. Im Stuttgarter Office verantwortet sie einige der wichtigsten Key Accounts der C3-Gruppe. "Die Herausforderungen unserer Kunden in funktionierende Strategien und Lösungen zu übersetzen, ist die Ambition von C3 und auch meine persönliche", sagt sie. "Ich freue mich, künftig in noch verantwortlicherer Position gestalten zu können."

Sowohl Sarah von Derschatta als auch Lisa Grossmann berichten beide künftig an COO Karsten Krämer.

"C3 ist heute als innovativer digitaler Marketingdienstleister ein Maßstab für erfolgreiche Transformation in der Welt der Kommunikationsagenturen", sagt Philipp Welte, der im Burda-Vorstand unter anderem für C3 verantwortlich ist.

Hintergrund: Die Agentur C3 war 2014 als Joint Venture aus der Fusion von KircherBurkhardt (Berlin) und Burda Creative Group (München) hervorgegangen und hat sich schnell als führende Content-Marketing-Agentur in Deutschland positioniert.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.