Ex-DuMont-Führungskraft Constantin Blaß wird Chefredakteur beim Schwarzwälder Boten

13.07.2021
 

Constatin Blaß ist in die Südwestdeutsche Medienholding gewechselt. Er hat die Position des Chefredakteurs sowie die Position des Geschäftsführers der Schwarzwälder Bote Redaktionsgesellschaft übernommen. Erste Amtshandlung der ehemaligen DuMont-Top-Führungskraft: Blaß führt ein Chefredakteurs-Board ein.

Constantin Blaß folgt in seinen neuen Funktionen auf Hans-Peter Schreijäg, der zum 31.08.2021 nach über vier Jahrzehnten beim "Schwarzwälder Boten" in den Ruhestand geht.

"Ich danke Hans-Peter Schreijäg für seinen unermüdlichen Einsatz, er hat dieser Zeitung seine Handschrift verliehen und ist in hohem Maß für die erfolgreiche Entwicklung des Schwarzwälder Boten verantwortlich", erklärt Carsten Huber, Geschäftsführer der Schwarzwälder Bote Mediengesellschaft.

Zur Person: Schreijägs Nachfolger, Constantin blaß, ist seit 14 Jahren in verschiedenen redaktionellen Führungspositionen  tätig. Zuletzt war er Chefredakteur und Geschäftsführer beim Express, DuMont Rheinland Media 24 in Köln. Er verantwortete das Kooperationsmodell zwischen Express und Kölner Stadtanzeiger und hat die Entwicklung des Newsrooms, die Etablierung des Daten-Journalismus sowie die digitale Transformation mit vorangetrieben. Er ist sehr erfahren im Lokaljournalismus und hat diverse lokale Digitalprojekte durchgeführt. Zudem hat er mit seinem Team mehrere Journalismus-Preise gewonnen.

"In meiner zukünftigen Position, die mit einem komplexen Aufgabenspektrum verbunden ist, sehe ich eine große Chance, den Schwarzwälder Boten in die Zukunft entwickeln zu können", so Constantin Blaß. Eine seiner ersten Maßnahmen wird die Einführung eines Chefredakteur-Boards sein, durch welches die zentralen Führungsaufgaben in der Redaktion noch effektiver gesteuert werden sollen.

Das Wichtigste aus den Medien - einmal am Tag: Jetzt den kressexpress bestellen

Dem zukünftigen Board wird neben Constantin Blaß Jörg Braun als neuer stellvertretender Chefredakteur angehören. Jörg Braun, der sich unter anderem als Heimatchef und stellvertretender Chefredakteur beim Südkurier Expertise im Lokaljournalismus erworben hat und in den vergangenen vier Jahren als Redaktionsleiter die Lahrer Zeitung entwickelt hat, wird für die Weiterentwicklung des Lokalen in der Schwarzwälder Bote Mediengruppe verantwortlich zeichnen.

Weiteres Mitglied des Chefredakteurs-Boards wird Arne Hahn sein. Hahn hat als Leiter des Nachrichten-Desks und stellvertretender Chefredakteur die Mantelredaktion in den vergangenen Jahren weiterentwickelt und die Zusammenarbeit mit den Stuttgarter Nachrichten mitgestaltet. Er steuert weiterhin die Regionalisierung des Mantelteils in Kooperation mit den Stuttgarter Nachrichten.

In seiner Funktion als Chefredakteur wird Constantin Blaß an Kirsten Wolf berichten
, die seit 17 Jahren in der Unternehmensgruppe tätig ist und seit 2014 als Verlagskoordinatorin zahlreiche Projekte in der Redaktion verantwortet, unter anderem den Aufbau einer neuen Digitalorganisation. "Aufgrund ihrer umfangreichen Fachkenntnisse und hohen Akzeptanz in der Unternehmensgruppe wurde Kirsten Wolf zeitgleich mit der Bestellung Constantin Blaß‘ in die verantwortungsvolle Position als Verlagsleiterin der Schwarzwälder Boten Mediengesellschaft mbH berufen", heißt es bei der SWMH.

Hintergrund: Der Schwarzwälder Bote (www.schwarzwaelder-bote.de), als Kurzname auch Schwabo, erscheint in Oberndorf am Neckar. Er betreibt ein Netz aus 15 Geschäftsstellen, 3 Service-Points und 18 Lokalredaktionen. Das Hauptverbreitungsgebiet erstreckt sich, die Partnerzeitungen, Oberbadische Zeitung und Lahrer Zeitung eingerechnet, von Calw und Bad Herrenalb im Norden bis nach Lörrach im Süden, von Lahr im Westen bis nach Balingen und Albstadt im Osten. Seit 2001 bezieht der Schwarzwälder Bote den überregionalen Teil seiner Inhalte von den Stuttgarter Nachrichten.

Die Südwestdeutsche Medienholding ist eines der größten Medienhäuser Deutschlands mit Hauptsitz in Stuttgart. Zu den bekanntesten Marken zählen die Süddeutsche Zeitung, die Stuttgarter Zeitung und die Stuttgarter Nachrichten. An mehr als 30 Standorten im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus beschäftigt die SWMH rund 5.300 Mitarbeiter.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.