Auch Stern-Journalist betroffen: Türkische Behörden verweigern Akkreditierung

21.07.2021
 

Reporter ohne Grenzen (RSF) verurteilt die "willkürliche Vergabe von Pressekarten in der Türkei, mit der die Behörden kritische Medienschaffende unter Druck setzen und ihre Berichterstattung einschränken", wie die Organisation betont. Auch der stern-Korrespondent Jonas Breng ist davon betroffen.

Journalistinnen und Journalisten könnten ohne diese Akkreditierung zum Beispiel nicht von Pressekonferenzen des Präsidenten berichten, so Reporter ohne Grenzen (RSF). Auch könne die Polizei sie daran hindern, Straßeninterviews zu führen. Laut einer neuen Richtlinie dürften sie zudem keine Polizeieinsätze bei Demonstrationen filmen.

In den vergangenen drei Jahren hat die zuständige Behörde nach RSF-Angaben mehr als 1300 Anträge auf eine Pressekarte abgelehnt. Das Problem betreffe zum Teil auch ausländische Medienschaffende in der Türkei. Für sie sei die Pressekarte nicht nur die Arbeitserlaubnis, sondern in der Regel auch Voraussetzung für die Aufenthaltsgenehmigung.

Laut RSF haben die türkischen Behörden dem neuen stern-Nahost-Korrespondenten Jonas Breng ohne Begründung die Presse-Akkreditierung verweigert. Dieser könne daher nicht wie geplant von Istanbul aus berichten. Nach RSF-Informationen ist er derzeit der einzige deutsche Medienschaffende, dem die Pressekarte verweigert wurde.

"Die derzeitige Praxis ist reine Schikane und bestraft kritische Journalistinnen und Journalisten in der Türkei. Wir fordern eine unabhängige Instanz, damit die voreingenommene Vergabe von Pressekarten endlich ein Ende hat", sagte RSF-Geschäftsführer Christian Mihr. "Anstatt unabhängige Auslandsberichterstattung einzuschränken, müssen die türkischen Behörden zudem dafür sorgen, dass der Korrespondent Jonas Breng in der Türkei frei arbeiten kann."

Seit dem Putschversuch im Juli 2016 habe sich die Situation verschärft. Seitdem hätten die türkischen Behörden rund 2000 Pressekarten annulliert.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.