Madita van Hülsen löst Kathy Weber als kabel eins-Moderatorin ab

 

Ein neues Gesicht für das Schaufenster von kabel eins: Madita van Hülsen moderiert ab sofort das K1 Magazin jeden Donnerstagabend bei kabel eins. Sie löst Kathy Weber ab.

Die gebürtige Hamburger van Hülsen ist studierte Kommunikationswirtin und arbeitete vor ihrer Zeit beim Fernsehen länger als Marketingmanagerin. Erste Moderationserfahrungen sammelte sie unter anderem als Wetteransagerin bei Radio Hamburg. Später arbeitete sie auch für Alsterradio und den Sender Hamburg 1.

In ProSiebenSat.1-Diensten steht sie seit 2014 als Moderatorin und Reporterin - bislang unter anderem für die kabel-eins-Sendungen Abenteuer Leben und auch schon das K1 Magazin. "Ich freue mich riesig darauf, dass ich meine Lieblingssendung bei Kabel Eins jetzt auch als feste Moderatorin begleiten darf", sagt Madita van Hülsen nun.

"Wir arbeiten schon seit vielen Jahren mit Madita van Hülsen erfolgreich zusammen. Sie hat sich diese Möglichkeit mehr als verdient und ist die perfekte Neubesetzung", meint kabel eins-Senderchef Marc Rasmus. "Gleichzeitig sagen wir ein herzliches Dankeschön an Kathy Weber, die über viele Jahre dasGesicht des K1 Magazin war. Alles Gute für ihre Zukunft!".

Kathy Weber, zuvor seit 2015 Moderatorin von K1, künftig genau macht, wurde noch nicht bekannt. Sie lässt sich so zitieren: "Wir hatten tolle Jahre und unglaublich viele spannende Sendungen. Mein Dank gilt dem Sender und allen Beteiligten für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Für mich beginnt jetzt ein neues Kapitel, auf das ich mich sehr freue."

Hintergrund: Das K1 Magazin ist derzeit stolz auf guten Zuspruch. Es feiert sein bestes Jahr seit 2016 und erzielt in der Zielgruppe der sogenannten Werberelevanten zwischen 14 und 49 Jahren aktuell Marktanteile bis von zu 9,6 Prozent.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.