Schwäbischer Verlag wird alleiniger Anteilseigner der Nordkurier Mediengruppe

27.07.2021
 

Lutz Schumacher, CEO von Schwäbisch Media, spricht von einer strategisch wichtigen Entscheidung: Der Verlag der Schwäbischen Zeitung übernimmt den Nordkurier. Mehr über den Zusammenschluss.

Die drei Gesellschafter der Nordkurier Mediengruppe (Mediengruppe Presse-Druck in Augsburg, Kieler Nachrichten und Schwäbischer Verlag in Ravensburg) haben sich darauf verständigt, die Eigentumsverhältnisse neu zu strukturieren. Seit mehr als dreißig Jahren hielten die Häuser jeweils ein Drittel an der Nordkurier Mediengruppe in Neubrandenburg und haben diese vom Verlagshaus zu einer Mediengruppe entwickelt. Rückwirkend zum 01. Januar 2021 ist der Schwäbische Verlag nunmehr alleiniger Gesellschafter. 

Die vollständige Übernahme der Gesellschaftsanteile ist für Lutz Schumacher, CEO von Schwäbisch Media, eine strategisch wichtige Entscheidung: "Für die Zukunftsfähigkeit regionaler Medienhäuser sind Digitalisierung, Effizienzsteigerung und Wachstum wichtige Voraussetzungen. Die beiden wirtschaftlich gesunden Medienhäuser sind gemeinsam besser für die Zukunft gerüstet", so Schumacher, der einst Chefredakteur und Geschäftsführer des Nordkurier war.

Durch den Zusammenschluss entsteht eine Mediengruppe mit rund 2.500 Festangestellten sowie mehr als 5.000 Zusteller/innen. Die beiden Zeitungstitel "Schwäbische Zeitung" und "Nordkurier" erreichen gemeinsam eine tägliche verkaufte Auflage von deutlich über 200.000 Exemplaren. Der Zusammenschluss steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. 

Hintergrund: Die Schwäbischer Verlag Drexler, Gessler GmbH & Co. KG mit Sitz in Ravensburg ist eines der führenden Medienhäuser in Baden-Württemberg und beschäftigt rund 900 festangestellte, 3.000 freie Mitarbeiter und 5.000 Zusteller. Kernprodukt ist die Schwäbische Zeitung - die größte regionale Abonnementzeitung Baden-Württembergs. Zum Medienmix gehören zudem das Tageszeitungs-Portal Schwäbische.de einschließlich mobiler Anwendungen, das Anzeigenblatt Südfinder, Deutschlands größte regionale Privatsendergruppe Regio TV, zahlreiche Special-Interest-Magazine sowie Tochterunternehmen und Business Units für Briefzustellung sowie Beteiligungen an Radiosendern.

Die Nordkurier Mediengruppe hat ihren Sitz in Neubrandenburg. Im Verbreitungsgebiet der Tageszeitung Nordkurier in den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg werden täglich rund 200.000 Leser erreicht. Das Newsportal www.nordkurier.de wird monatlich mehr als acht Millionen Mal aufgerufen. Zum weiteren Portfolio der Nordkurier Mediengruppe mit ihren rund 1.600 festen Mitarbeitern gehört u.a. der führende Postdienstleister im Nordosten Nordkurier Brief+Paket. Hinzu kommen das Anzeigenblatt Lokalfuchs, das E-Commerce-Fulfillmentcenter Good-Stock sowie der Film- und Fernsehdienstleister Eurotape (beide Berlin). Knapp 50% der Umsätze der Nordkurier Mediengruppe stammen nicht mehr aus dem klassischen Verlagsgeschäft.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.