Callcenter-Dienstleister Majorel: Bertelsmann bereitet Börsengang vor

 

Bertelsmann bereitet laut "Handelsblatt" den Börsengang seines Callcenter-Dienstleisters Majorel vor. Schon im September oder Oktober könnte es soweit sein.

Die Bewertung Majorels könnte bei bis zu drei Milliarden Euro liegen, berichtet die Wirtschaftszeitung weiter. Insidern zufolge sei ein Konsortium aus den US-Banken JP Morgan, Citigroup sowie der französischen BNP Paribas mandatiert, angestrebt wird eine Notiz an der Amsterdamer Börse Euronext.

Majorel, ein Unternehmen mit Sitz in Luxemburg, betreibt Callcenter und Online-Kundenbetreuung für Großkonzerne und ist mit mehr als 60.000 Mitarbeitern in 31 Ländern präsent. Der Umsatz betrug knapp 1,38 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2020.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.