Übernahme von Quarter Media: Olympia-Verlag will beim Programmatic Advertising mitspielen

 

Der Olympia-Verlag aus Nürnberg hat den Digitalvermarkter Quarter Media zu 100 Prozent übernommen. Er erhofft sich davon Impulse bei der Vermarktung seiner Medienmarken "kicker" und "Alpin" sowie der Portale der Verlagsgruppe Nürnberger Presse.

Der 2001 gegründete Dienstleister vermarktet unter anderem die digitalen Ausgaben der Mediengruppe Klambt sowie duden.de und hat sich in den vergangenen Jahren als Spezialist für Programmatic Advertising etabliert. Die beiden Geschäftsführer von Quarter Media, Tibor Gaddum und Oliver Lessing, und ihr 13-köpfiges Team bleiben auch nach der Übernahme am Standort in der Hansestadt tätig.

Bärbel Schnell, Geschäftsführerin der Olympia-Verlag GmbH, spricht von einem "historischer Tag für den Olympia-Verlag": "Die Entscheidung, in der technologischen Vermarktung eigene Kompetenz aufzubauen, fiel bereits vor etlichen Jahren. Die Übernahme von Quarter Media bringt uns unserem Ziel einen großen Schritt näher." Die Zusammenarbeit mit Ströer im Sales-Bereich will der Verlag aber fortsetzen.

Auch interessant: Für Quarter Media hat ein alter Bekannter die Transaktion als Berater begleitet: Moritz von Laffert. Der ehemalige Springer-Manager und Chef von Condé Nast in Deutschland ist jetzt Associate Partner der auf M&A spezialisierten Unternehmensberatung Proventis Partners in München.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.