Funk will Zahl der Podcasts auf 20 erhöhen

 

Funk, das Angebot von ARD und ZDF für 14- bis 29-Jährige, will bis zum Jahresende die Zahl der Podcasts von derzeit 14 auf 20 erhöhen. Gerade erst ist der Funk-Podcast gestartet, der jeden Donnerstag über das Netzwerk selbst informiert.

Im Videobereich habe Funk den Markt "schon relativ weit durchdrungen", sagte Programmgeschäftsführer Philipp Schild der dpa. Die Bekanntheit des Funk-Angebots liege bei 82 Prozentin  der Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen. Um auch die übrigen zu erreichen, sei es sinnvoll, sich im Podcast-Markt mit einem Netzwerk stärker zu verankern.

Funk hat nach Schilds Angaben in diesem Jahr schon neun Podcast-Formate gestartet. Bis zum Jahresende sollen es voraussichtlich 20 sein. Philipp Schild steht seit dem 1. Dezember 2020 als Nachfolger von Florian Hager an der Funk-Spitze.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf

Rachel Kohler

28.08.2021
!

+


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.