Erwin Linnenbach holt Jan-Uwe Brinkmann in die Führung der Teutocast

02.09.2021
 

Jan-Uwe Brinkmann verstärkt als Head of NRW das Management-Team des Radio-Unternehmens Teutocast. Er berichtet direkt an den CEO Erwin Linnenbach. Brinkmann soll für Teutocast die NRW-Vermarktungsunit des nationalen Vermarkters Raudio.biz aufbauen.

Jan-Uwe Brinkmann soll für Teutocast auch die neuen nationalen und regionalen "Raudio"-Programme in Nordrhein-Westfalen (NRW) etablieren. Raudio ist ein Kombination aus linearem Radio und non-linearem Audio.

"Selten gab es im Radiomarkt solch eine spannende, disruptive Umgebung wie jetzt", sagt Brinkmann zu seiner neuen Aufgabe. "Mit der Entschlossenheit der Investoren und des Managements, den dynamischen Content-Maschinen hinter unseren bundesweiten Programmangeboten sowie einem Raudio-aktiven Team steigen wir mit ein in die Entwicklung der Raudio-Landschaft in Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland. Wir werden attraktive Programme anbieten und wollen uns mit der Raudio.biz 'NRW' als Partner der Werbewirtschaft etablieren." 

Teutocast-Chef Erwin Linnenbach sagt zu seiner neuen Führungskraft: Jan-Uwe Brinkmann kennt den Markt bestens und wir haben ihn von unserem Raudio-Konzept und konsequenten Engagement für NRW überzeugt. Konnte man in Nordrhein-Westfalen bislang lokal teilweise nur ein einziges privates Radioprogramm empfangen, explodiert dank DAB+ nun das Angebot. Es entsteht eine vielfältige Programmlandschaft und somit auch endlich in NRW das über Jahrzehnte bisher so schmerzlich vermisste attraktive Werbeinventar." 

Die Raudio.biz, das nationale Vermarktungsunternehmen der Teutocast, werde daher neben ihren Aktivitäten auf dem deutschen Markt auch den regionalen Markt in NRW offensiv entwickeln. "Es gibt noch genau zwei europäische Hörfunkmärkte, die aufgrund der bisherigen Marktbedingungen insbesondere in Sachen contentbasierte Programmangebote und Vermarktung bei weitem noch nicht ausgereift sind: Deutschland wegen bisher fehlender nationaler Programme sowie marktorientierter Vermarkter und Nordrhein-Westfalen wegen der bisherigen Monopolstruktur im rein lokalen, monopolistischen Privatfunk", so Linnenbach weiter.

Ziel der Teutocast sei es, zunächst die Power des bundesweit agierenden Raudio.biz-Vermarktungsteams, die nationalen Programme von Femotion RADIO, dpd Driver's Radio und Sportradio Deutschland sowie zwei neue, regionale Hörfunkangebote für NRW miteinander zu verknüpfen. Parallel liefen Gespräche mit weiteren Programmanbietern in NRW zur Vermarktung. Linnenbach ergänzt: "Hier entsteht eine Blaupause für die Einführung landesweiter Special-Interest-Programme mit Bezug zum Bundesland - und mit Raudio eine völlig neue crossmediale Vermarktungsgattung."

Zur Person: Volljurist Jan-Uwe Brinkmann hat die Radiobranche, insbesondere im bevölkerungsreichsten Bundesland NRW, seit mehr als 20 Jahren in verschiedenen leitenden Positionen aktiv mitgestaltet. Seine Laufbahn begann 1998 bei der HSG Hörfunk Service GmbH und führte ihn anschließend zur Hörfunkholding DuMont Funk und Fernsehen GmbH & Co. KG, wo er bis Anfang 2015 als Projektleiter fungierte. In dieser Funktion übte er neben dem Beteiligungsmanagement diverse operative Tätigkeiten und Geschäftsführungen für die Mediengruppe DuMont im Bereich Radio und TV aus. 

Von 2014 bis Ende 2016 lenkte er zudem als Geschäftsführer die Geschicke der RRB Rheinische Rundfunkbeteiligungsgesellschaft GmbH & Co. KG, deren Betriebsgesellschaften sowie die gesamte Entwicklung im Bereich Hörfunk. Zudem war er ab 2009 sieben Jahre lang Geschäftsführer der DuMont Digital GmbH & Co. KG, welche die digitale Transformation und Aktivitäten des Hörfunkbereichs der sieben Lokalsender der Mediengruppe DuMont entwickelte und steuerte. Parallel war er über 15 Jahre Geschäftsführer der Audioagentur Media Generation in Köln und zuletzt zusätzlich Verkaufsleiter der HSG Hörfunk Service GmbH, dem Hörfunkvermarkter der Mediengruppe DuMont. Von 2013 bis 2017 war er zudem Geschäftsführer der dein.fm GmbH & Co. KG, einem Joint-Venture der Tageszeitungsverlage NRW und RTL Radio Deutschland. Von Anfang 2015 bis 2017 wechselte Jan-Uwe Brinkmann als Geschäftsführer zur radio NRW GmbH nach Oberhausen. Seit Ende 2017 war er beratend für namhafte Hörfunkunternehmen, Sendernetzbetreiber, einen Fachbuchverlag sowie diverse Institutionen tätig.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.