Job des Tages: Südkurier sucht einen CvD (m/w/d) für die Digitalredaktion in Konstanz

17.09.2021
 
 

Das Südkurier Medienhaus, das mit über 800 Mitarbeitern zu den Top-10-Mediengruppen in Deutschland zählt, baut weiter aus. In Konstanz wird ab sofort ein CvD (m/w/d) für die Digitalredaktion gesucht.

Der am besten für die Stelle geeignete Bewerber wird die Arbeit der Digital-Journalisten und der Kanal-Experten in der Redaktion koordinieren und darauf achten, dass die ambitionierten Paid-Content-Ziele eingehalten werden. Angelegt ist die Position als Schnittstelle zu anderen Redaktionseinheiten mit Überblick über die wichtigsten journalistischen Initiativen im Haus.

Erwartet wird, dass man das inhaltliche Programm der Südkurier-Digitalkanäle weiterentwickelt und als Impulsgeber für die Redaktionseinheiten in Aktion tritt. Dies bedeutet auch, dass aktiv an Projekten mitgearbeitet wird und dass man die Digital-Redaktion in Konferenzen und Boards vertritt.

Bewerber müssen eine abgeschlossene journalistische Ausbildung sowie Berufserfahrung als Journalist oder CvD in einer Digital-Redaktion nachweisen können. Dem künftigen Arbeitgeber kommt es vor allem auf die Freude an, Themen zu entwickeln sowie Mittel- und Langfristprojekte kanalübergreifend zu steuern.

Unerlässlich für den Job ist eine strukturierte, offene und kommunikative Arbeitsweise: Dabei muss es dem künftigen CvD gelingen, auch in einem Dschungel von Themen Ordnung und Transparenz für das Team zu schaffen. Erfahrungen im Projektmanagement werden erwartet. Pluspunkte sammelt, wer agile Arbeitsmethoden souverän beherrscht.

Mehr Informationen zu diesem Top-Job gibt es im Jobportal von kress.de.

Das Jobangebot von kress.de wird täglich aktualisiert. Die neuen Angebote und eine wöchentliche Übersicht können als eigener Job-Newsletter abonniert werden.                            

Sie haben einen Top-Job im Angebot? Hier können Sie inserieren.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2021/#07

Beim „Kicker“ trifft ein Team alle Entscheidungen. Karin Seidl und Martin Schumacher sagen, wie sie damit vor allem im Digitalgeschäft hocherfolgreich sind.

Inhalt konnte nicht geladen werden.