Dresscode Sommernacht Sylt: SZ lässt Laschet-Beraterin Tanit Koch schlecht aussehen

17.09.2021
 

"Sind es Laschets Berater - oder ist er selbst schuld?", fragt die Süddeutsche Zeitung in Bezug auf den unglücklichen Wahlkampf des Kanzlerkandidaten. Dabei kommt die ehemalige Bild-Chefredakteurin Tanit Koch nicht gut weg.

"Lachen im Flutgebiet, fahrige Interviews, jetzt auch noch patzig gegen Kinder. Über den Kandidaten, sein Team und die Gehässigkeit des Publikums", leiten Thomas Balbierer und Cornelius Pollmer ihre Story in der Süddeutschen Zeitung ein.

In jedem modernen Wahlkampf würden Politiker zu Produkten, die dann medial transportiert werden müssten. "Das Produkt Armin Laschet - fragile! - hat in den vergangenen Monaten ziemliche Transportschäden erlitten", meinen die SZ-Autoren.

Die Frage sei nun, wer hafte für die Transportschäden: Laschet selbst? Seine Berater? Das Publikum? Man werde sich in der Sache wohl auf einen Vergleich einigen müssen, urteilen Balbierer und Pollmer.

Zu Laschets Team gehört seit Juni auch Tanit Koch. Die frühere Chefredakteurin der Bild-Zeitung leitet von der Berliner CDU-Zentrale aus Armin Laschets Wahlkampfkommunikation und koordiniert seine Pressearbeit (kress.de berichtete). Auch an Laschets Präsenz in den sozialen Medien ist Koch beteiligt. "Wir gewinnen mit Tanit Koch eine erfahrene Journalistin und Kommunikationsexpertin - sie ist jetzt in meinem Team. Ich freue mich sehr", sagte Laschet zum Start von Tanit Koch. 

Jetzt fragen sich die SZ-Autoren, ob die "zweifellos als klug bekannte Tanit Koch als Sternendeuterin und Spindoktorin von Armin Laschet richtig eingesetzt ist". Und in ihrer Antwort kommt Koch nicht gut weg:

"Von ihren ersten Auftritten blieb dem Tross politmedialer Nachlatscher jedenfalls vor allem in Erinnerung, dass Koch sehr aufmerksam Himbeeren und sonstige Erfrischungen verteilte und dass sie dem Dresscode 'Sommernacht, Sylt' auch dann treu blieb, als ein consultantkühles Businessblau eine solide Option gewesen wäre. Alles Kleinig- und Äußerlichkeiten. Aber: Es fällt Beobachtern auf, dass Tanit Koch bei vielen Laschet-Terminen dabei ist, ohne dass immer klar würde, worin genau ihre Aufgabe bestehen könnte. Und dass andererseits Laschets engster und wichtigster Berater, Nathanael Liminski, den Wahlkampf kaum in eigener Anschauung erlebt und nur bei wenigen besonders wichtigen Terminen dabei ist."

Das Wichtigste aus den Medien - einmal am Tag: Jetzt den kressexpress bestellen

Laschet brauche also in seinem Wahlkampf "etwas mehr und strukturierte und intensivere Beratung", rät die SZ. In der Top-Story kommt auch Georg Streiter zu Wort, einst Politikchef der Bild und später stellvertretender Regierungssprecher unter Angela Merkel. Er findet den Umgang von manchen Medien mit Laschet ungerecht. "Würde er heute über Wasser gehen, würde man ihm morgen vorwerfen, dass er nicht schwimmen kann", wird Streiter zitiert. Er kennt überdies Laschets Beraterin Koch noch aus Bild-Zeiten gut. Aus Streiters Sicht ist Laschet Wahlkampf noch zu retten: Noch sei alles drin. Laschet müsse im letzten Triell am Sonntag "voll auf Angriff setzen" und die Unterschiede zu Scholz aggressiv betonen.

Zur Person: Die 43 Jahre alte Tanit Koch stand von 2016 bis 2018 als erste Frau an der Spitze der Bild-Zeitung. Im März 2019 wurde sie Geschäftsführerin des Nachrichtensenders n-tv und Chefredakteurin der RTL-Zentralredaktion. Im November 2020 wurde dann bekannt, dass Koch RTL wieder verlässt. Als Grund wurden von Senderseite "unterschiedliche Auffassungen über die künftige Struktur und den weiteren Weg" genannt. Der Vertrag der nach eigenen Angaben parteilosen Journalistin bei dem Kölner TV-Sender lief Ende Juni aus.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2021/#07

Beim „Kicker“ trifft ein Team alle Entscheidungen. Karin Seidl und Martin Schumacher sagen, wie sie damit vor allem im Digitalgeschäft hocherfolgreich sind.

Inhalt konnte nicht geladen werden.