Marieke Reimann wird Zweite Chefredakteurin beim SWR

20.09.2021
 

Die ehemalige Chefredakteurin des Online-Magazins "ze.tt" der Wochenzeitung "Die Zeit" hat einen neuen Führungsjob. Marieke Reimann wird Zweite Multimediale Chefredakteurin beim SWR. Mehr über die Top-Personalie.

Marieke Reimann (34) tritt ihre neue Stelle beim zweitgrößten ARD-Sender zum 1. November 2021 an. Sie folgt auf Gabi Biesinger, die zum 1. August 2021 als Hörfunkkorrespondentin nach London gewechselt ist.

"Mit Marieke Reimann gewinnt der SWR eine äußerst renommierte Digitaljournalistin mit hoher Expertise und vielfältigen Erfahrungen. Sie steht für Qualitätsjournalismus, der auch jüngere und uns fernere Zielgruppen erreichen kann. Ich bin sicher, dass sie den digitalen Umbau unserer Chefredaktion gemeinsam mit dem Ersten Chefredakteur Fritz Frey erfolgreich vorantreiben wird", so Clemens Bratzler, SWR Programmdirektor Information

In den Verantwortungsbereich der Multimedialen Chefredaktion fallen insgesamt sieben Abteilungen an fünf Standorten. Dabei verantwortet Fritz Frey die Abteilungen "Inland", "Ausland und Europa", "Wirtschaft und Umwelt" sowie die ARD-Rechtsredaktion in Karlsruhe. Marieke Reimann wird für die Abteilung "Zentrale Information" in Baden-Baden verantwortlich sein, in der u.a. alle Audio-Nachrichten des SWR, das Info-Programm "SWR Aktuell Radio" und digitale Newsformate für junge Zielgruppen entstehen, außerdem für die Fachabteilung "Religion und Welt" sowie für die vom SWR entsandten Korrespondentinnen und Korrespondenten im ARD-Hauptstadtstudio in Berlin.

Zur Person: Marieke Reimann ist 1987 in Rostock geboren. Nach ihrem Studium an der Technischen Universität Ilmenau, das sie mit dem Bachelor of Arts Angewandte Medienwissenschaft abschloss, absolvierte sie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München ihren Master of Arts Journalismus. Darüber hinaus schloss sie eine Redakteursausbildung an der Deutschen Journalistenschule (DJS) in München ab. Sie kann auf Erfahrungen in verschiedenen Medien, Sparten und Ausspielwegen verweisen. Als Chefredakteurin des Online-Magazins ze.tt des Zeit-Verlages formte sie aus einer News-Website ein politisches und diverses Generation-Y-Magazin mit monatlich fünf Millionen Nutzer:innen zwischen 16 und 30 Jahren. Zudem tritt sie regelmäßig als Expertin zu ostdeutschen und europäischen Themen in Fernsehen, Radio und Online (u.a. ARD Presseclub) auf.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2021/#07

Beim „Kicker“ trifft ein Team alle Entscheidungen. Karin Seidl und Martin Schumacher sagen, wie sie damit vor allem im Digitalgeschäft hocherfolgreich sind.

Inhalt konnte nicht geladen werden.