Wie sich AS&S-Chefin Elke Schneiderbanger den Radio-Großetat der Regiocast sichert

 

Die Radiogruppe Regiocast wechselt zum 1. Januar 2023 von der RMS zu der ARD-Vermarktungstochter AS&S unter Geschäftsführerin Elke Schneiderbanger. Dabei hatte Regiocast die RMS einst mit gegründet.

Ab Jahresbeginn 2023 vermarktet die AS&S damit dann national die Angebote Radio Bob!, R.SH, Radio PSR, R.SA, Radio Bob! rockt Schleswig-Holstein, 80s80s Radio, Delta Radio und Energy Sachsen. Aus dem RMS-Gesellschafterkreis, zu deren Gründungsmitgliedern im Jahr 1989 die Gruppe einst gehört, zieht sich Regiocast zurück.

"Wir sehen in dem Vermarkterwechsel eine große Chance, die weitere Entwicklung und das Wachstum unserer Sender und damit unseres Unternehmens positiv zu gestalten. In diesem Zusammenhang scheidet Regiocast auch aus dem Gesellschafterkreis der RMS aus", so Rainer Poelmann, Sprecher der Geschäftsführung der Regiocast. Warum genau er den radikalen Wechsel vollzieht, wurde noch nicht bekannt.

Der Dank an den langjährigen Partner RMS liest sich vergleichsweise nüchtern. "Wir sind als Gründungsgesellschafter einen langen und sehr erfolgreichen Weg mit der RMS als Vermarktungspartner gegangen und danken der Geschäftsführung und den Mitgesellschaftern für die langjährige vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit", sagt Dirk van Loh, Geschäftsführer Radio der Regiocast.

Beim künftigen neuen Betreuer ARD-Werbung Sales & Services (AS&S) ist die Freude über den neuen Mega-Mandanten groß. "Regiocast ist ein Big Player im Radio- und Audiomarkt mit einem ambitionierten und erfolgreichen Senderportfolio. Daher freue ich mich sehr, dass wir als Qualitätsvermarkter ab 2023 gemeinsam mit Regiocasta daran arbeiten, die Gattung Radio im intermedialen Wettbewerb weiter zu stärken und kraftvoller Wachstumsmotor für die Werbungtreibenden zu sein", sagt Christian Scholz, AS&S Geschäftsleiter Radio.

Und AS&S-Geschäftsführerin Elke Schneiderbanger gibt stolz zu Protokoll: "Im Rahmen unserer Public-Private-Strategie haben wir unser Vermarktungsportfolio über die Jahre organisch weiterentwickelt. Mit Regiocast haben wir jetzt einen Mandanten gewonnen, mit dem wir unsere ehrgeizigen Ziele weiter verfolgen können."

Hintergrund: Die in Frankfurt am Main angesiedelte ARD-Tochter AS&S vermarktet in ihrem Geschäftsbereich TV/Bewegtbild den nationalen ARD-Sender Das Erste. Im Geschäftsbereich AS&S Radio betreut das Public-Private-Unternehmen vermarkterisch die öffentlich-rechtlichen Radiosender sowie ausgewählte private Radioprogramme und Podcast-Angebote.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2021/#07

Beim „Kicker“ trifft ein Team alle Entscheidungen. Karin Seidl und Martin Schumacher sagen, wie sie damit vor allem im Digitalgeschäft hocherfolgreich sind.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2021/#07

Beim „Kicker“ trifft ein Team alle Entscheidungen. Karin Seidl und Martin Schumacher sagen, wie sie damit vor allem im Digitalgeschäft hocherfolgreich sind.

Inhalt konnte nicht geladen werden.