"Zeit Verbrechen" erscheint ab 2022 mit sechs Ausgaben pro Jahr

 

Verbrechen lohnt sich doch: Das Kriminalmagazin "Zeit Verbrechen" erscheint ab 2022 mit sechs statt vier Ausgaben pro Jahr.

Seit dem Start im April 2018 ist die verkaufte Auflage des "Zeit"-Ablegers nach Unternehmensangaben auf rund 55.000 Exemplaren pro Ausgabe gestiegen. „Dem anhaltend positiven Feedback und dem großen Interesse am Thema tragen wir nun Rechnung, indem wir im kommenden Jahr wachsen", jubiliert Chefredakteur Daniel Müller und kündigt "mehr Ausgaben, mehr exklusive Inhalte, mehr Hintergründe und mehr Wissen aus der Welt der Kriminalität" an.

Zur Markenfamilie von "Zeit Verbrechen" gehören mittlerweile auch ein Podcast, ein monatlicher Newsletter, Bücher, Hörbücher und Gadgets wie ein Kartenspiel. Der Podcast hat laut Verlag durchschnittlich 1,28 Millionen Hörer pro Folge. Für 2022 sind Live-Aufzeichnungen mit Sabine Rückert, Herausgeberin des Magazins und stellvertretende Chefredakteurin der "Zeit", und und dem geschäftsführenden "Zeit"-Redakteur Andreas Sentker geplant. Die Zahl der Newsletter-Abonnenten beziffert der Verlag auf 25.000.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2021/#07

Beim „Kicker“ trifft ein Team alle Entscheidungen. Karin Seidl und Martin Schumacher sagen, wie sie damit vor allem im Digitalgeschäft hocherfolgreich sind.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2021/#07

Beim „Kicker“ trifft ein Team alle Entscheidungen. Karin Seidl und Martin Schumacher sagen, wie sie damit vor allem im Digitalgeschäft hocherfolgreich sind.

Inhalt konnte nicht geladen werden.