Wie Claudia Gersdorf als Agenturchefin das Thema Nachhaltigkeit vorantreiben will

 

Zusammen mit führenden Köpfen der Zebra-Agenturengruppe macht sich PR-Topmanagerin Claudia Gersdorf selbstständig. Die bisheriger Kommunikationschefin von Viva con Agua, wo sie auch CCO war, gründet in Chemnitz die Beratung PolarBear.

Dafür macht Gersdorf, die in der Medien- und PR-Branche bestens vernetzt ist und prominent etwa in der Zeitschrift Emotion porträtiert wurde, als Geschäftsführerin und Ideengeberin der Neugründung gemeinsame Sache mit der sogenannten "Ideenagentin" und Konzeptionerin Kathleen Scheurer sowie mit den Gründern und Geschäftsführern der Zebra Group, mit Joerg Fieback, Thomas Pfefferkorn und Tino Lang.

Die neue Agentur bietet strategische und operative Beratung in allen Fragen rund um das Thema Nachhaltigkeit in Unternehmen an - angefangen bei der Findung und Implementierung einer Nachhaltigkeitsidentität über den internen und externen Rollout einer entsprechenden Strategie bis hin zur Konzeption und Umsetzung von PR-Kampagnen. "Gewinn aus Sinn mit Positive Relations", lautet das übergeordnete Motto des Beratungsunternehmens. 

Ein Teil des von PolarBear erwirtschafteten Gewinns fließt in einen Fonds zum Schutz der Ozeane, der Polarkappen und der Eisbären. "Die Maßstäbe, die wir bei unseren Kunden anlegen, gelten gleichermaßen natürlich auch für uns selbst", sagt Gersdorf.

Zur Person: Claudia Gersdorf gilt im deutschsprachigen Raum als eine der profiliertesten Expertinnen der NGO-Szene: Sieben Jahre verantwortete sie die Öffentlichkeitsarbeit der Initiative Viva con Agua. Davor war sie unter anderem CEO des Bildungsvereins Pen Paper Peace e.V. und Projektmanagerin bei Ärzte ohne Grenzen und Oxfam, der weltweit größten Nothilfe- und Entwicklungsorganisation.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2021/#07

Beim „Kicker“ trifft ein Team alle Entscheidungen. Karin Seidl und Martin Schumacher sagen, wie sie damit vor allem im Digitalgeschäft hocherfolgreich sind.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2021/#07

Beim „Kicker“ trifft ein Team alle Entscheidungen. Karin Seidl und Martin Schumacher sagen, wie sie damit vor allem im Digitalgeschäft hocherfolgreich sind.

Inhalt konnte nicht geladen werden.