PR Report Camp 2021: Was man von jungen PR-Talenten und Berufsanfängern lernen kann

25.10.2021
 
 

"Die erklären mir doch endlich Tiktok!": Eugenia Lagemann, Vorständin bei Fischer-Appelt, gibt wichtige Karriere-Tipps und rät eindringlich dazu, die Stärken der jungen Generation zu nutzen. Sie ist einer der Top-Gäste auf dem PR Report Camp 2021, zu dem man sich jetzt noch schnell anmelden sollte.

Im Vorfeld der renommierten Branchen-Veranstaltung PR Report Camp 2021, die für viele Teilnehmer auch ein wichtiger Networking-Ort und ein Karriere-Sprungbrett ist und die vom 2. bis 5. November digital stattfindet, hat die erfahrene PR-Topmanagerin zentrale Themen in einem Karriere-Fragebogen beantwortet. Das vollständige Interview liest man hier.

Frau Lagemann, verändert die Corona-Krise den Arbeitsmarkt in PR und Kommunikation?

Eugenia Lagemann: Die Corona-Krise verändert uns alle und somit auch unsere Branche. Mehr denn je ist es für uns in PR und Kommunikation wichtig neue Ideen auf den Tisch zu legen. Und dafür braucht es deutlich mehr kollaborative Führung als bisher.  

Sind Berufs-Einsteigerinnen und -Einsteiger sowie Young Professionals in der Kommunikation die Verlierer der Corona-Krise?

Nein, ganz im Gegenteil. Wir brauchen doch genau jetzt schlaue junge Leute, die mit Enthusiasmus Probleme angehen.  

Welche Fähigkeiten/Qualifikationen sind wegen oder in Folge von Corona in der Kommunikation besonders gefragt?

Da draußen schwirren unzählige Inhalte rum, in jeder "Bubble" andere. Kommunikatoren müssen die relevanten Inhalte finden und mit diesen auf die richtige Art und Weise auf die Menschen in den unterschiedlichen "Bubbles" zugehen. Unsere Disziplin war noch nie so wichtig wie heute.

Mit Blick auf den Nachwuchs/Young Professionals: Wo sehen Sie die größten Defizite? Wieso Defizite?

Die erklären mir doch endlich Tiktok!

Eine Fähigkeit, die ein moderner Kommunikationsprofi unbedingt braucht, aber an der Universität nicht lernt:

Probleme lösen und Fehler machen.

Ihre wichtigste Lehre aus der bisherigen Corona-Zeit ist:

Demut schadet nicht - genau wie die Gewissheit, dass vieles geht, was niemals möglich schien.

Hintergrund: Eugenia Lagemann ist zu Gast beim PR Report Camp 2021. Auch in diesem Jahr findet die wichtigste Groß-Veranstaltung für den Nachwuchs und für Young Professionals komplett digital statt: vom 2. bis 5. November. Mit dabei sind viele renommierte Top-Profis aus Agenturen und Unternehmen, die in Ask-me-Anything-Sessions gelöchert werden können. Jetzt kostenlos anmelden!

Die Referentenliste ist beeindruckend: Jan Runau, Leiter der Unternehmenskommunikation von adidas, ist da. Ebenso Monika Schaller, Kommunikationschefin Deutsche Post DHL. Auch Ralf Drescher, Head of Content der Deutschen Bank, hat zugesagt. Oliver Schumacher, Leiter Kommunikation Deutsche Bahn, kommt.

Zahlreiche Agenturen schicken Top-Leute. Darunter Stefan Hencke von Convensis, Eugenia Lagemann von fischerAppelt, Susanne Marell von Hill+Knowlton, Wigan Salazar von MSL, Renate Sommer von Script Communications, Ernst Primosch von BoC - Bureau of Communications und Sebastian Riedel von Klenk & Hoursch.

Zum Programm mit der kompletten Liste der Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner: https://prreportcamp.de/

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.