Ippen: Veröffentlichung der Reichelt-Recherchen "nicht mehr möglich"

 

Ippen wird die Recherchen seines Investigativ-Teams zum Gebaren von Ex-"Bild"-Chefredakteur Julian Reichelt nicht mehr bringen. Die Situation einiger Quellen habe sich "verändert", so dass eine Veröffentlichung "nicht möglich" sei, schreibt Markus Knall, Chefredakteur von Ippen Digital, "in eigener Sache".

Die Veröffentlichung der Recherche-Ergebnisse, eigentlich für den vorvergangenen Sonntag geplant, war zunächst am Veto von Dirk Ippen gescheitert. Doch nachdem die "New York Times" über diesen Sachverhalt berichtet und weitere Details der Causa Reichelt publik gemacht hatte, warf Axel Springer den "Bild"-Chefredakteur in der vergangenen Woche raus. Ippen hatte sein eigenes Investigativ-Team gegen sich aufgebracht und stand überdies blamiert da.

Das Investigativ-Team gab einen Teil seiner Recherchen daraufhin dem "Spiegel", doch Ippen-Digital-Chefredakteur Markus Knall stellte auch eine Veröffentlichung bei Ippen-Medien in Aussicht: "Wir prüfen aktuell, welche Aspekte der Geschichte noch veröffentlichbar sind und wie die Quellenlage ist", teilte er vor einer Woche mit. Diese Prüfung ist nun mit einer Entscheidung gegen die Veröffentlichung zu Ende gegangen.

In seinem aktuellen Statement betont Knall, dass Juliane Löffler, im Investigativ-Team maßgeblich für die Reichelt-Recherche zuständig, weiterhin zum Thema Machtmissbrauch in der Medienbranche arbeiten werde. Knall hat in einem früheren Statement die Frauen, die zur Reichelt-Recherche beitrugen hatten, bereits um Entschuldigung gebeten: "Weil wir den ursprünglich zugesagten Beitrag kurzfristig nicht veröffentlicht haben, wurden wir dem Vertrauen, das in uns gesetzt wurde, nicht gerecht."

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.