Robert von Heusinger verantwortet Schufa-Kommunikation

 

Der frühere Journalist und Medienmanager Robert von Heusinger wechselt zum 1. Januar den Kommunikations-Job: Er geht von der Bank HSBC als Bereichsleiter für Kommunikation zur Schufa.

Von Heusinger hat den bevorstehenden Wechsel von Düsseldorf nach Wiesbaden via Linkedin angekündigt. Er könne es "kaum erwarten", die neue CEO der Wirtschaftsauskunftei, Tanja Birkholz, bei der Neupositionierung der Schufa zu unterstützen, schreibt er dort. Sie hat eine "Transparenzoffensive" angekündigt.

Robert von Heusinger war fünfeinhalb Jahre lang Kommunikationschef von HSBC Deutschland. Davor hatte er zahlreiche Führungsjobs in der Medienbranche:
Der Diplom-Volkswirt begann seine journalistische Karriere bei der "Börsen-Zeitung" und wechselte 2001 als Finanzmarktkorrespondent zur "Zeit". Sechs Jahre später übernahm er die Leitung des Wirtschaftsressorts der "Frankfurter Rundschau". 2010 wurde er zunächst stellvertretender Chefredakteur der DuMont-Redaktionsgemeinschaft, im Jahr darauf zudem stellvertretender Chefredakteur der "Berliner Zeitung" und der "Frankfurter Rundschau", bevor er Ende 2013 zum Chefredakteur der Redaktionsgemeinschaft aufstieg. Von Mitte 2014 bis Ende 2015 war er schließlich Vorstand Publizistik der DuMont Mediengruppe und verantwortete die digitale Transformation von sechs Tageszeitungen.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

 

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.