Axel Stegmaier geht zu BurdaStudios

 

Axel Stegmaier hat als Head of Development und Executive Producer bei BurdaStudios angeheuert. Er kommt von Discovery.

Bei dem US-Medienkonzern war der 53-Jährige als Director Production & Development acht Jahre lang für die lokalen Produktionen für die Sender DMAX, TLC und HGTV verantwortlich. Zu den Programmen, die unter seiner Führung entstanden, gehört zum Beispiel die "Steel Buddies". Davor hatte Stegmaier für ProSiebenSat.1 gearbeitet, zuerst als Kabel-Eins-Unterhaltungschef und später als VP Scripted Reality und Real Life Show.

"Wir freuen uns mit Axel Stegmaier einen erfahrenen TV-Profi und ausgewiesenen Content-Experten für unser Team gewonnen zu haben", frohlocken Matthias Lange und Christian Scholz, die Geschäftsleiter der BurdaStudios, in einer Mitteilung. "Gemeinsam werden wir künftig das erfolgreiche Factual-Portfolio der BurdaStudios weiter entwickeln und um starke und originäre Entertainment-Formate ergänzen."

BurdaStudios ist die Bewegtbildeinheit des BurdaVerlags. Sie produziert in München Inhalte für TV-Sender und digitale Plattformen. Gerade wurde bekannt, dass Geschäftsführer Hans Fink in die Selbstständigkeit wechselt.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.