Frühere Zee.One-Geschäftsführerin Friederike Behrends verlässt die TV-Branche

 

Der Bollywood-Sender Zee.One, den sie in Deutschland steuerte, ist Geschichte. Nun hat Friederike Behrends, die viel TV- und Digital-Erfahrung nachweisen kann, einen neuen Posten - außerhalb der Medienwelt. Sie wird Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Postcode Lotterie.

Damit vervollständigt sie die Chefetage des auf die Unterstützung von sozialen Projekten ausgerichteten Gewinnspielunternehmens, das bislang aus den Geschäftsführern Sascha Maas und Robert Engel bestand. Friederike Behrends ist in der TV-Branche gut bekannt, ebenso wie ihre Schwester Katharina Behrends, die lange Geschäftsführerin von NBC Universal in München war.

Zur Person: Friederike Behrends kann auf eine Medienlaufbahn mit vielen Stationen zurückblicken. So war die Juristin unter anderem Syndicusanwältin von DeutschlandRadio Berlin. Zwischen 1998 und 2001 saß sie in der Geschäftsleitung Grundy Ufa TV Produktions GmbH. Von 2001 bis 2008 war sie Mitglied der Geschäftsführung der damaligen Bild.-T-Online.de AG & Co. KG. 2008 wechselte sie nach Köln als Geschäftsführerin der WDR-mediagroup digital GmbH und blieb dort bis 2012. Der Sender Zee.One, den sie in Deutschland mit aufgebaut hatte, zog sich zuletzt wieder zurück.

"Das Deutsche Postcode Lotterie-Team hat bereits viel auf dem deutschen Markt erreicht", sagt sie nun zu ihrem künftigen Aufgabenbereich. "Dazu haben großartige Partnerschaften, Botschafter, der Beirat und die treuen Spieler beigetragen. Ich freue mich darauf, das Geschäft und damit auch den Social Value weiter auszubauen."

Hintergrund: Novamedia/Postcode Lotteries ist ein gemeinnütziges Unternehmen, das zu einer gerechteren und nachhaltigeren Welt beitragen möchte. Das Haus gilt als der drittgrößte private Fördermittelgeber für wohltätige Zwecke in der Welt - hinter der Bill & Melinda Gates Foundation aus den USA und dem britischen The Wellcome Trust. Novamedia ist Eigentümer des erfolgreichen Postcode Lotterie-Formats und betreibt Postcode-Lotterien in den Niederlanden, Schweden, Großbritannien, Deutschland und Norwegen. Mit dem Start der Deutsche Postcode Lotterie im Oktober 2016 wurde Deutschland das vierte Postcode Lotterie-Land. Mindestens 30 Prozent des Lospreises fließen in den guten Zweck.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.