Wie FAZ-Geschäftsführer Thomas Lindner für seine Zeitung trommeln lässt

 

Lange ging es in Frankfurt um die berühmten "klugen Köpfe". Nun um "Gründe für die FAZ". Der Verlag hat die Dachmarkenkampagne neu ausgerichtet. FAZ-Geschäftsführer Thomas Lindner wirft mit frischen Motiven die Werbe-Maschine wieder an.

Die neue Offensive steht unter der Überschrift "Gründe für die FAZ". Sie führt dabei den Claim "Freiheit beginnt im Kopf", der 2019 erstmalig zum Einsatz kam, weiter.

Nun sind sechs Motive zu sehen, die Beweggründe und Bedürfnisse aufgreifen und zeigen sollen, welchen Beitrag die Traditionszeitung für den persönlichen Erfolg leisten kann. Die FAZ mache den Menschen ein Angebot, sich unabhängig zu informieren, und hilft ihnen, eine eigene Haltung zu entwickeln und die Zukunft mitzugestalten, heißt es in Frankfurt.

"Mit unserem anspruchsvollen Journalismus leisten wir einen gesellschaftlichen Beitrag und vereinen unter unserer Marke vielfältige digitale und gedruckte Angebote, die auf die individuellen Bedürfnisse unserer Zielgruppe zugeschnitten sind", sagt Thomas LIndner, Vorsitzender der Geschäftsführung der FAZ. "Damit möchten wir ein Werkzeug für den persönlichen Erfolg unserer Leser sein."

Hintergrund: Die Kampagne wurde mit Ogilvy Frankfurt entwickelt und wird ab sofort in Print- und Onlinemedien sowie in Social Media ausgespielt.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.