Mit Pufpaff statt Raab: TV total kommt zur besten Sendezeit zurück

09.11.2021
 
 

Nach "Wetten, dass..?" feiert in dieser Woche ein weiterer Fernsehklassiker sein Comeback. "TV total" startet am Mittwoch,10. November, auf ProSieben: Der neue Moderator Sebastian Pufpaff zeigt vor der Premiere schon mal Selbstbewusstsein. Von "TV total" sollen auch Zervakis & Opdenhövel profitieren.

"TV total" kehrt mit neuen Folgen ins deutsche Fernsehen zurück - dann aber ohne Stefan Raab als Moderator. Schon an diesem Mittwoch soll die Comedyshow wieder um 20.15 Uhr auf ProSieben zu sehen sein, wie der Sender am Montag in Unterföhring bei München mitteilte.

Neuer Gastgeber wird der Comedian Sebastian Pufpaff ("Pufpaffs Happy Hour") sein. Der 45-Jährige hat dieses Jahr den Grimme-Preis für Unterhaltung bekommen. "TV total" war bereits von 1999 bis 2015 auf ProSieben gelaufen. Damals hatte noch Stefan Raab bizarre Fundstücke aus der Fernsehwelt gesammelt und Talkshowgäste genauso durch den Kakao gezogen wie Prominente und Politiker.

"Wir sind angetreten zu richten, zu bewerten und abzustrafen", sagt Pufpaff. Er ist zehn Jahre jünger als "TV total"-Erfinder Raab. Große Änderungen an der Show lässt ein erster Trailer aber nicht erkennen. Auch die eingängige Erkennungsmelodie soll offenbar dieselbe bleiben.

Bekannt ist das Format vor allem für Clips der eigenartigen Auftritte von Talkshowgästen, die als Gag auch gern mal aus dem Zusammenhang gerissen wurden. Aus einem solchen Ausschnitt komponierte Raab (55) zum Beispiel im Jahr 1999 den Nummer-eins-Hit "Maschen-Draht-Zaun".

"TV total" gilt heute als Kultsendung, die viele große Fernsehmomente hervorgebracht hat. Raab hat damit viele Preise gewonnen. 2015 hatte er dann überraschend seinen Bildschirmabschied bekanntgegeben.

"Sechs Jahre, nachdem Stefan die letzte Ausgabe moderiert hat, ist 'TV total' zurück bei ProSieben", sagt Senderchef Daniel Rosemann. "In seiner Ur-Version mit ganz viel Spaß. Ab jetzt Woche für Woche um 20.15 Uhr." In den vergangenen Tagen hatte ProSieben mit einem Trailer bereits Spekulationen in den Medien über eine Rückkehr angeheizt. Die Show soll mittwochs zur besten Sendezeit laufen.

Vom "TV total"-Rückenwind soll auch "Zervakis & Opdenhövel. Live." profitieren. Die Sendung läuft ab sofort immer mittwochs, um 21:15 Uhr, zwei Stunden live auf ProSieben - direkt nach "TV total". "Zervakis & Opdenhövel" mit Linda Zervakis und Matthias Opdenhövel ist bislang kein Quotenerfolg.

Hintergrund: Das Comeback von "TV total" fällt zusammen mit verschiedenen anderen Revivals früherer Showformate im deutschen Fernsehen. So hatte das ZDF erst am vorigen Wochenende den Samstagabend-Klassiker "Wetten, dass..?" - zunächst einmalig - wieder aus der Versenkung geholt.

Showmaster Thomas Gottschalk (71) ist trotz des Quotenerfolges der Sonderausgabe skeptisch, ob es eine Fortsetzung geben wird. "Mit dieser tollen Quote habe ich nicht gerechnet. Ich glaube nicht, dass das ZDF seine Pläne ändert. Wenn sie mich fragen, fange ich an, zu überlegen", sagte der Moderator am Montag "Bild". Die Jubiläumsfolge des ZDF-Klassikers hatte am Samstagabend 13,8 Millionen Zuschauer erreicht.

Der Programmdirektor des Senders, Norbert Himmler, teilte tags darauf mit: "Wir freuen uns sehr über den großartigen Erfolg der Jubiläumsausgabe. Eine Fortsetzung war eigentlich nie geplant. Angesichts der großen Resonanz werden wir aber sicher darüber noch einmal nachdenken."

Quelle: dpa / kress

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.