Thomas Letz kauft dem Süddeutschen Verlag den Österreichischen Wirtschaftsverlag ab

 

Thomas Letz ist ab sofort alleiniger Gesellschafter des Österreichischen Wirtschaftsverlag, der bislang zur Süddeutscher Verlag Hüthig Fachinformationen GmbH in München gehörte. Der bisherige ÖWV-Geschäftsführer besitzt damit einen der größten Fachverlage Österreichs.

Nach dem Management-Buyout wird Letz weiter Geschäftsführer bleiben. "Alle Arbeitsplätze im Verlag bleiben erhalten", heißt es zu dem Deal zwischen München und Wien. Zu den finanziellen Details wurde Stillschweigen vereinbart.

"Den Österreichischen Wirtschaftsverlag gibt es seit 76 Jahren. In den vergangenen drei Jahren als Geschäftsführer des ÖWV habe ich die Stärken des Verlags kennengelernt: Diese sind nicht nur die vielen Magazine, die fest in ihren jeweiligen Branchen verankert sind, oder die neuen E-Learning-Produkte, welche als 'Wirtschaftsverlag Akademie' jetzt auf dem Markt sind", sagt Neu-Eigner Thomas Letz. "Stark sind vor allem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Was sie leisten, macht uns aus. Ich bin davon überzeugt, dass wir die digitale Transformation unseres Unternehmens gemeinsam weiter voranbringen und den Verlag sehr gut entwickeln werden."

Karl Ulrich, Geschäftsführer des Süddeutschen Verlags, will sich weiterhin "konsequent auf die strategische Entwicklung unserer Fachinformations- und Fachservice-Unternehmen zu digitalen Informationsdienstleistern mit crossmedialer Produktpalette und jeweils kritischer Größe" konzentrieren, wie er sagt. "Mit diesem Management-Buyout schaffen wir für den Österreichischem Wirtschaftsverlag und seinen Mitarbeitenden eine neue Perspektive, worüber wir uns sehr freuen. Wir wünschen Thomas Letz und seinem Team auch zukünftig viel Erfolg und werden weiterhin schlagkräftig kooperieren!"

Hintergrund: Der Österreichische Wirtschaftsverlag hat sich auf die Branchen "Automotive", "Bau", "Gastronomie & Handel" und "Wirtschaft" spezialisiert. Der Verlag publiziert zwölf Fachmagazine mit einer jährlichen Auflage von rund 1,35 Mio. Die fünf Internetportale erzielen eine digitale Reichweite von monatlich rund 82.000 Besucherinnen und Besuchern. Corporate Publishing und E- Learning-Angebote gehören zum Leistungsspektrum des ÖWV. Der Verlag beschäftigt 62 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Wien.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.