Vollblut-Journalist: Olaf Deininger wechselt zur dfv Mediengruppe

22.11.2021
 

Olaf Deininger schließt sich der dfv Mediengruppe an. Er wird als Entwicklungs-Chefredakteur zunächst für die Agrar-Medien zuständig sein. Mehr über den Top-Neuzugang.

Olaf Deininger (58) wird zum 1. Dezember 2021 zur dfv Mediengruppe wechseln und als Entwicklungs-Chefredakteur zunächst für die Agrar-Medien zuständig sein. Dabei übernimmt er interimistisch die Aufgaben von Chefredakteurin Stefanie Pionke, die im Dezember in Mutterschaftsurlaub mit anschließender Elternzeit geht. Unter Deiningers Leitung soll insbesondere die Berichterstattung über Start-up-Unternehmen entlang der Lebensmittelwertschöpfungskette in der Agrarbranche ausgebaut werden.

Sönke Reimers, gemeinsam mit Peter Esser Sprecher der dfv Geschäftsführung, sagt: "Mit Olaf Deininger holen wir einen versierten Vollblut-Journalisten an Bord, der das Medienbusiness aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln kennengelernt hat und ein umfangreiches Fachwissen speziell zur ganzen Food- und Agrarbranche mitbringt."

Zur Person: Nach einem Volontariat und Stationen bei unterschiedlichen Verlagshäusern sowie bei der Online-Agentur PopNet wechselte Deininger Ende 2008 zum Deutschen Landwirtschaftsverlag in München, wo er zunächst Redaktionsleiter und ab 2010 Entwicklungsleiter Digital war. Von 2014 bis 2020 verantwortete er als Chefredakteur bei Holzmann Medien sämtliche Print- und Online-Aktivitäten der Medienmarke handwerk magazin. Seit November 2020 arbeitet der 58-Jährige als freiberuflicher Journalist mit Fokus auf die Themen Medien, Food, Technologie und Künstliche Intelligenz. Deininger veröffentlichte im Februar dieses Jahres zusammen mit Hendrik Haase das Sachbuch "Food Code", in dem er die digitale Integration der Food-Branche und der Lebensmittellieferkette analysiert.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.