Augsburger Allgemeine-Chefredakteur Gregor Peter Schmitz geht

30.11.2021
 

Seit fast vier Jahren führt der preisgekrönte Journalist die Augsburger Allgemeine. Im kommenden Jahr verlässt Chefredakteur Gregor Peter Schmitz die Mediengruppe Pressedruck. Wer das Ruder in Augsburg übernimmt - mehr zu der Top-Personalie.

Gregor Peter Schmitz (46), der seit Anfang 2018 Chefredakteur der Augsburger Allgemeine ist, wird sich im Februar 2022 von der Mediengruppe Pressedruck verabschieden. Er gehe auf eigenen Wunsch und wolle eine neue beruflichen Aufgabe übernehmen. Diese soll bald bekannt gegeben werden, heißt es vom Verlag.

Schmitz Aufgaben bei der Augsburger Allgemeinen übernehmen ab 1. Februar 2022 kommissarisch die beiden stellvertretenden Chefredakteure Andrea Kümpfbeck und Yannick Dillinger.

Alexandra Holland, geschäftsführende Gesellschafterin der Mediengruppe Pressedruck und Herausgeberin der Augsburger Allgemeine, erklärt:

"Gregor Peter Schmitz hat die publizistische Bedeutung der Augsburger Allgemeine als eine der führenden deutschen regionalen Tageszeitungen mit viel Leidenschaft und Kreativität weiterentwickelt und wichtige Weichenstellungen im Rahmen der digitalen Transformation vorgenommen. Unsere Wege trennen sich im besten Einvernehmen. Ich möchte Gregor Peter Schmitz bereits heute sehr für seine Leistung danken. Wir können auf eine erfolgreiche gemeinsame Zeit zurückblicken. Für seine berufliche und private Zukunft wünsche ich ihm alles Gute."

Zur Person: Die Leistungen von Gregor Peter Schmitz wurden bei der Wahl der "Journalistinnen und Journalisten des Jahres 2020" gewürdigt. Eine 100-köpfige Jury des Fachmagazins medium magazin verlieh ihm die Auszeichnung in der Kategorie "Beste Chefredakteure Regional".  In der Begründung heißt es: "Im Krisenjahr 2020 bewies 'GPS' gleich mehrfach Führungsqualitäten: In der Homeoffice-Situation bewies er sich als kluger Chef mit Empathie. Als Essayist (zu Merkels „Wir schaffen das“) und Interviewer (u. a. Kramp-Karrenbauer) brachte er die Augsburger Allgemeine immer wieder auch ins nationale Rampenlicht. Sein großes Projekt, die Augsburger Allgemeine redaktionell auf allen Ebenen zukunftsfähig zu machen, gelingt ihm auch dank kluger Personalpolitik mit neuer Stellvertreterin Andrea Kümpfbeck und Vize-Neuzugang Yannick Dillinger, der in Rekordtempo trotz Corona eine Qualitätsoffensive im Digitalen zündete.“

Das medium magazin erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.