Gruner + Jahr verschmilzt Print- und Online-Redaktionen der Living-Marken

02.12.2021
 

Gruner + Jahr stellt die Print- und Online-Redaktionen der Marken Schöner Wohnen, Häuser, Couch, Guidos Deko Queen und Wohnklamotte sowie des digitalen Home of Living-Netzwerks neu auf und richtet die gesamte Führungs- und Teamstruktur des Living-Bereiches neu aus. Wie die Führungsmannschaft aussieht.

Christina Gath und Andrea Fischer leiten als gleichberechtigtes Führungsduo die Living-Redaktion. Gaths Schwerpunkt liegt als Editorial Director Living auf den Print-Marken, Fischers als Managing Director Living Digital auf dem Online-Netzwerk. Gemeinsam mit dem Publisher Matthias Frei und Publishing Director Andrea Kobelentz bilden sie das Directors Board, ein interdisziplinäres Führungsteam, das die Entwicklung von Marken, Produkten und Geschäftsfeldern gemeinsam vorantreibt sowie Innovation und Transformation in der CoI Living weiter stärken soll.

Das neu geschaffene Product Board setzt sich aus einem crossmedialen Leitungsteam zusammen, das feste Markenverantwortlichkeiten unter sich aufteilt. Es besteht aus den Managing Editors Simone Knauss (Schöner Wohnen und Guidos Deko Queen), Annette Utermark (Couch und Guidos Deko Queen), Anne Zuber (zusätzlich Chefredakteurin Häuser), Lea Kosch (Home of Living-Netzwerk und Couch Digital) und Katharina Eidam (Home of Living-Netzwerk und Schöner Wohnen Digital) sowie Judith Schüller als Chief Creative Director für alle Marken. Nach diesem Schema ist auch das Visual Board aufgestellt. Dazu gehören die Managing Designer Uta Maxin, Ira Scholtze und Hendrik Schomburg, die sich die Aufgaben teilen. Die Marke Wohnklamotte wird von Josephine Seidel-Leuteritz geleitet. Der Bereich Operations obliegt Gabriele Milchers als geschäftsführender Redakteurin.

In der neuen Redaktionsstruktur soll die Expertise der Living-Spezialisten für alle Marken und Kanäle genutzt werden. Diese sollen auch nach außen als Botschafter für die Living-Redaktion auftreteb. Zu ihnen gehören Gunda Siebke und Dorothea Sundergeld (beide Design), Ansgar Steinhausen (Architektur), Johannes Hünig (Haus und Bauen), Kiki Ahlers (Küche und Bad), Kathrin Kunz (Interior), Sylvia Karabiner (Beauty) und Annika Kapischke (Deko & DIY). Vervollständigt wird das Experten-Team durch Jan Kahl (Editorial SEO) und Anja Steinau (Social).

Christina Gath, Editorial Director G+J Living, zur neuen Strategie: "Vor über einem Jahr sind wir zusammen angetreten, um den crossmedialen Ausbau der Living-Redaktionen umzusetzen und unsere Strukturen zu öffnen. Eine Trennung der Kanäle ist für uns weder zeitgemäß noch sinnvoll. Wir möchten Menschen davon begeistern, Zeit mit unseren Inhalten und Marken zu verbringen - egal, ob wir sie über unsere Magazine, Websites oder Social-Media-Accounts erreichen. Deshalb verschmelzen wir die Print- und Online-Redaktion über alle Marken hinweg zu einer gemeinsamen, um zusammen noch mehr Kraft zu entfalten."

Andrea Fischer, Managing Director Digital G+J Living, ergänzt: "Mit unserer neuen Struktur verheiraten wir Papier und Pixel und verzahnen alle Arbeitsprozesse und auch die Menschen enger miteinander. Wir leben Flexibilität und Crossmedialität in allen Produktionen und Prozessen. Zusätzlich stärken wir durch die Themenexpert:innen unsere Kompetenzfelder und gehen zukunftsgerichtet auf die veränderten Bedürfnisse im Leser- und Anzeigenmarkt ein. Wir verteilen Verantwortlichkeiten neu und treiben Innovationen mit Mut und Leidenschaft voran."

Matthias Frei, Publisher G+J Living betont: "Publizistisch sind wir stets am Puls der Zeit und gehören damit zu den Marktführern im Living-Segment. Genauso zukunftsweisend haben wir uns jetzt auch aufgestellt - nach den Prinzipien des Neuen Arbeitens - um noch innovativer, kreativer, kunden- und marktorientierter zu arbeiten."

Hintergrund: "Story first" - nach diesem Prinzip bereiten 56 Living-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der neuen, eng verzahnten und crossmedialen Aufstellung Inhalte maßgeschneidert für die Marken und die Kanäle auf, in denen sich die Leser und User dafür interessieren. Namhafte Herstellermarken finden für ihre Botschaften innerhalb des breiten G+J-Living-Portfolios passgenaue crossmediale Umfelder mit einer größtmöglichen Reichweite von bis zu 4 Mio. Usern und Lesern. Außerdem verfügen die Living-Marken über eine Fanbase von knapp 2 Mio. Menschen auf den Social-Media-Accounts.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.