Zweistelliges Wachstum: Springer kommt überraschend gut durch die Corona-Pandemie

15.12.2021
 

"Wir erwarten für 2021 zweistelliges Wachstum beim Umsatz und damit einen der höchsten Zuwächse seit dem Börsengang 1985", berichtet Axel Springer-Finanzchef Finanzchef Julian Deutz gegenüber Reuters. Der Investor KKR gibt Springer Rückenwind.

Der Medien- und Technologiekonzern Axel Springer (Welt, Bild) hat die Folgen der Corona-Krise weitgehend abgehakt und nimmt Wachstum vor allem im wichtigen US-Markt ins Visier. "Wir sind überraschend gut durch die Virus-Pandemie gekommen", sagt Finanzchef Julian Deutz der Nachrichtenagentur Reuters. "Wir erwarten für 2021 zweistelliges Wachstum beim Umsatz und damit einen der höchsten Zuwächse seit dem Börsengang 1985". Somit habe man das Vorkrisenniveau bereits übertroffen. "Wir stehen in Bezug auf Umsatz und Ebitda deutlich besser da, als wir das 2019 beim Einstieg von KKR erwartet haben", erklärt Deutz mit Blick auf den US-Großaktionär.

Auf dem angepeilten Weg zur digitalen Nummer Eins weltweit setzt Springer stark auf internationales Wachstum: "Der US-Markt ist für uns seit 18 Monaten ein absoluter Wachstumsmotor, der noch weitaus stärker zulegt als das Europa-Geschäft." Die US-Investitionen ins Job-Portal Appcast und den Newsletter-Anbieter Morning Brew liefen viel besser als geplant, betont Deutz. "Das US-Geschäft boomt und wird einen immer stärkeren Anteil unseres Umsatzes ausmachen." Derzeit sind dies rund 20 Prozent.

Die positive Entwicklung führt der Manager auch auf den Rückenwind durch den Finanzinvestor KKR zurück, der als größter Investor 35,6 Prozent des Unternehmens hält und mit seinem Geld langfristiges Wachstum ermöglichen soll. "Da, wo wir jetzt sind, wären wir nie, wenn wir noch an der Börse wären." Springer hatte das Parkett im April 2020 nach 35 Jahren verlassen. "Der Rückzug von der Börse hat uns viel schneller und flexibler gemacht - etwa bei unseren Investitionsentscheidungen", erläuterte Deutz. Der 53-Jährige ist seit 17 Jahren bei Springer und seit 2014 Finanzvorstand.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.