Marcel Wagner steigt zum SWR-Studioleiter in Tübingen auf

 

Die ARD-Anstalt SWR befördert Marcel Wagner auf einen Chefposten in Tübingen. Er übernimmt die Leitung des multimedial aufgestellten Studios mit rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wen er ablöst und was man über Wagner wissen muss.

Das Berichtsgebiet von Studio Tübingen reicht vom Neckar bis zur Donau und von der Schwäbischen Alb bis zum Nordschwarzwald. Das Team von Marcel Wagner fühlt sich den Menschen der Region und ihren Themen verbunden.

Der 44-Jährige löst Andreas Narr ab. Der bisherige Studio-Tübingen-Leiter (im Amt dort seit 1998) geht mit 65 Jahren in den Ruhestand.

"Marcel Wagner bringt alles mit, was für den SWR wichtig ist: Er ist ein guter, neugieriger Journalist, der gut mit Menschen umgehen kann und die digitalen Herausforderungen als Chance begreift", sagt Stefanie Schneider, die für Baden-Württemberg zuständige SWR-Landessenderdirektorin.

Zur Person: Marcel Wagner studierte in Bonn und Paris einst Germanistik und Geschichte. Ab 2008 absolvierte er ein journalistisches Volontariat beim SWR und wechselte danach als Reporter ins Studio Tübingen. Anschließend arbeitete er als Reporter und Redakteur für Radio, Fernsehen und Online, später als Referent der Landessenderdirektion Baden-Württemberg in Stuttgart. 2015 übernahm er dort die Leitung der Redaktion SWR International. Im Sommer 2016 wechselte er vom Neckar an die Seine und leitete das ARD Hörfunkstudio in Paris. Dort begleitete er journalistisch unter anderem die Wahl Emmanuel Macrons zum Präsidenten, die Bewegung der Gelbwesten, den G7 Gipfel von Biarritz sowie das erste Jahr der Coronapandemie. 2021 kehrte er nach Tübingen zurück und leitet dort bis zur Übergabe die multimediale Redaktion des SWR Studios. 

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.