Claudia Bockholt wechselt als Chefredakteurin zum Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt

 

Von Karlsruhe nach München zieht es Claudia Bockholt: Sie übernimmt zum 1. März die operative Führung der Redaktion des Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatts, der großen Agrarfachzeitschrift aus dem Deutschen Landwirtschaftsverlag.

Dort wird die 55-Jährige sich auch um die strategische Weiterentwicklung der Inhalte kümmern. Der bisherige alleinige Amtsinhaber Sepp Kellerer soll sich als Co-Chefredakteur verstärkt den Fachthemen widmen. Außerdem will der 60-Jährige als Autor Akzente setzen.

Zur Person: Claudia Bockholt ist aktuell noch stellvertretende Chefredakteurin der Badischen Neuesten Nachrichten (BNN) in Karlsruhe. Zuvor stand sie in Diensten der Mittelbayerischen Zeitung in Regensburg, wo sie ihre Karriere einst auch als Volontärin begann. Bei der Mittelbayerischen war sie bis zum Mitglied der Chefredaktion aufgestiegen und verantworte zwischenzeitlich den Newsdesk in der Regensburger Zentralredaktion. Im Laufe ihrer Karriere hat sich Claudia Bockholt als Expertin für die Transformation redaktioneller Arbeit und neue Content-Strategien profiliert. Außerdem lehrt sie seit 2017 Praktischen Journalismus an der Uni Passau.

Sepp Kellerer ist seit April 2012 Chefredakteur des BLW. Er freut sich auf seine Kollegin. "Claudia Bockholt kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, um die Stärke des Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblattes auf allen Kanälen auszuspielen", sagt er. "Sie wird die Möglichkeiten der neuen Medienwelt nutzen und deren Herausforderungen meistern."

Einen Schub erwartet sich auch dlv-Geschäftsführer Christian Schmidt-Hamkes von dem Neuzugang. "Gemeinsam mit Claudia Bockholt werden wir dafür sorgen, dass unsere treuen Leserinnen und Leser unseren Qualitätsjournalismus jederzeit, an jedem Ort, gedruckt und digital nutzen und genießen können", sagt er.

Hintergrund: Das Bayerische Landwirtschaftliche Wochenblatt erscheint im dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag und gilt als Deutschlands größte, wöchentlich erscheinende Agrarfachzeitschrift. Die Traditionspublikation erschien erstmalig im Jahr 1810. Der dlv gehört zu den Top-10-Fachverlagen in Deutschland. Geschäftsführer sind neben Sprecher Schmidt-Hamkens seine Kollegen Günter Betz und Helmut Brachtendorf.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.