SWR macht Ulla Fiebig zur Landessenderdirektorin Rheinland-Pfalz

 

SWR-Intendant Kai Gniffke beruft mit Ulla Fiebig eine profilierte Journalistin und zuletzt Politik-Sprecherin zur neuen SWR Landessenderdirektorin Rheinland-Pfalz. Die langjährige ARD-Fernsehkorrespondentin ist mit dem SWR von früher her eng verbunden. Nun übernimmt sie den Leitungsposten in Mainz.

Die 48-Jährige arbeitete beim SWR Landessender Rheinland-Pfalz bereits mehrere Jahre in den Aktuell-Redaktionen des Fernsehens. Der Landesrundfunkrat Rheinland-Pfalz hat Ulla Fiebig auf Vorschlag des Intendanten auf den neuen Posten gewählt. Ihr Vertrag läuft über fünf Jahre. Sie folgt auf Simone Schelberg, die seit 2007 SWR Landessenderdirektorin für Rheinland-Pfalz war.

Zur Person: Ulla Fiebig hatte bereits viele Führungsposten in der ARD-Welt inne - unter anderem als Stellvertretende ARD-Sprecherin zwischen 2008 und 2011 sowie von 2016 bis 2018 als Fernseh-Korrespondentin im ARD-Hauptstadtstudio in Berlin. Ursprünglich volontierte sie einst bei der Heilbronner Stimme. Zuletzt leitete sie das Pressereferat im Bundesfamilienministerium.

"Ulla Fiebig ist eine äußerst kompetente Journalistin, die das Angebot und die Präsenz des SWR Landessenders Rheinland-Pfalz in einer zunehmend digitalen Welt weiterentwickeln wird", sagt Kai Gniffke. "Sie kennt das Land bestens und hat stets die Bedürfnisse der Menschen im Blick. Denn es geht darum, unser bereits bestehendes Publikum bestmöglich zu versorgen, aber auch Angebote für diejenigen zu entwickeln, die den SWR bisher noch nicht kennen."

Hintergrund: In der SWR Landessenderdirektion Rheinland-Pfalz entstehen Inhalte für Fernsehen, Hörfunk, Online und Social Media aus und für Rheinland-Pfalz. Dazu gehören die Regionalstudios, wie auch die Programme von SWR1 Rheinland-Pfalz und SWR4 Rheinland-Pfalz. Die Direktion verantwortet auch die multimediale Berichterstattung von SWR Aktuell aus Rheinland-Pfalz sowie den Videotext für den gesamten SWR. Zudem entstehen in Mainz zahlreiche Fernsehmagazine und filmische Formate.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.