Wie die Rekordzahlen von Zeit-Geschäftsführer Rainer Esser zustande kommen

 

Während Mitbewerber in turbulenten Zeiten oft ächzen, meldet man in Hamburg zweistellige Zuwächse bei den Vertriebs- und Werbeerlösen der gedruckten Wochenzeitung und bei Zeit Online: Rainer Esser konnte den Gesamtumsatz des Verlags um 17 Prozent auf 275 Mio Euro steigern. Wer der Wachstumstreiber im Haus ist.

Die Vertriebserlöse der Wochenzeitung Die Zeit in Print und Digital stiegen 2021 auf 124 Mio Euro, was einem Zuwachs von 15,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Gegenüber 2020 liegt das Vertriebsplus sogar bei 40 Prozent.

Ebenfalls einen Rekord meldet die Zeit Verlagsgruppe bei den Werbeumsätzen im Jahr 2021. Die Vermarktung im Kerngeschäft kam auf Erlöse von insgesamt 64,6 Mio Euro (plus 20,5 Prozent im Umsatz). wachsen.

Wachstumstreiber beim Hamburger Verlag ist vor allem das Digitalgeschäft: Neben einer starken Entwicklung im Vertriebsmarkt klingeln in Hamburg auch dank der steigenden Anzeigenerlösen auf Zeit Oline (+31 Prozent zum Vorjahr) die Kassen. Die Podcasts und Newsletter tragen einen wachsenden Anteil an der Gesamtumsatzentwicklung bei.

"Unser Rekordumsatz 2021 und das seit vielen Jahren anhaltende Wachstum sind außergewöhnlich", sagt Rainer Esser, Geschäftsführer der Zeit Verlagsgruppe. "Mein Dank gebührt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die trotz vieler Belastungen durch die Pandemie nicht nur im letzten Jahr großen Einsatz gezeigt und ihren Innovations- und Teamgeist immer beibehalten haben."

Allerdings würdigt er auch besonderes den Beitrag von Lesern und Werbekunden. "Danken möchte ich auch der Leserschaft unserer Wochenzeitung, unserer Magazine und von Zeit Online, den Podcast-Hörenden, den Kunden des Zeit Shops und unserer vielfältigen Veranstaltungs- und Bildungsangebote sowie von Zeit Reisen und nicht zuletzt unseren Vermarktungspartnern. Wir freuen uns sehr, mit unseren Themenwelten immer mehr Menschen zu erreichen - und auch als Team weiter zu wachsen: Allein im letzten Jahr haben wir fast 100 neue Mitarbeitende eingestellt und sind mittlerweile 1.200 Kolleginnen und Kollegen."

Hintergrund: Die Auflage der Wochenzeitung Die Zeit hat sich gegen den allgemeinen Branchentrend ebenfalls erfreulich entwickelt mit einer Gesamtauflage von 600.683 Exemplaren im vierten Quartal 2021. Das größte Auflagenplus bei der Zeit entfällt auf das Digital-Abo (+43 Prozent gegenüber Vorjahr laut IVW).

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.