Warner Media macht Michael Kolz zum Chef-Diplomaten

 

Einen erfahrenen Strippenzieher hievt Warner Media in die Chefetage: Michael Kolz wird als Vice President Public Policy für alle legislativen und regulatorischen Strategien des US-Unterhaltungsriesens in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig sein. Die hiesige Medienwelt kennt er bestens - vom ZDF.

Seinen neuen Job in Berlin wird er zum 1. März übernehmen. Kolz kommt von AT&T , wo er zuletzt Executive Director, Head of External & Regulatory Affairs Deutschland, Österreich und Schweiz war. Zu seinen Aufgabengebieten gehörten die Leitung und die Koordinierung von Regierungsangelegenheiten, aber auch die Produktion und der Vertrieb von Film- und Fernsehinhalten und etwa der Kampf gegen Online-Piraterie.

Zur Person: Vor seiner Zeit bei AT&T war Michael Kolz für das ZDF als Stellvertretender Programmgeschäftsführer und Senior Anchor für den Informationssender Phoenix tätig. Er moderierte das abendliche Nachrichtenformat "Phoenix - Der Tag" mit einem Schwerpunkt auf Politik, Finanzen und Wirtschaft. Kolz hat einen Master-Abschluss in Politikwissenschaft von der University of California, Santa Barbara, und einen Magister Artium in Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft und Psychologie von der Universität Kiel, Deutschland.

Melissa Barnett, Executive Vice President und General Counsel bei WarnerMedia International, sagt: "Michael hat ein tiefgehendes Verständnis für die Politik und politische Maßnahmen, die sich direkt auf unser Geschäft auswirken, und kann eine nachweisliche Erfolgsbilanz bei der effektiven Interessenvertretung vorweisen."

Hintergrund: WarnerMedia ist ein international führendes Medien- und Unterhaltungsunternehmen mit Marken wie HBO Max, Warner Bros., TNT, TBS, truTV, CNN, New Line, Cartoon Network und Adult Swim. Es gehört zu AT&T.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.